1. Sport
  2. Fußball
  3. 2. Bundesliga

2. Bundesliga: Heidenheim schlägt Kiel, Karlsruhe nur Remis in Ingolstadt

2. Bundesliga kompakt : Heidenheim schlägt Kiel, Karlsruhe nur Remis in Ingolstadt

In der 2. Fußball-Bundesliga hat der Karlsruher SC einen Sieg beim Schlusslicht FC Ingolstadt verpasst. Der 1. FC Heidenheim setzte sich dagegen gegen Holstein Kiel durch, für Fortuna Düsseldorf wird die Lage langsam bedrohlicher.

FC Ingolstadt - Karlsruher SC 1:1 (1:1)

Der Abstiegssorgen beim FC Ingolstadt werden immer größer. Die Mannschaft von Trainer Andre Schubert blieb beim 1:1 (1:1) gegen den Karlsruher SC auch im neunten Spiel in Folge ohne Sieg und ist in der 2. Fußball-Bundesliga weiterhin abgeschlagen Tabellenletzter.

Ingolstadt ging durch ein Eigentor von Christoph Kobald (27.) in Führung, Dominik Kother (42.) glich aus. Der KSC liegt nach dem vierten Spiel in Serie ohne Sieg weiter im Mittelfeld.

Dynamo Dresden - Fortuna Düsseldorf 1:0 (1:0)

Fortuna Düsseldorf ist endgültig im Abstiegskampf der Zweiten Liga angekommen. Gegen Dynamo Dresden hat das Team von Trainer Christian Preußer eine 0:1-Niederlage kassiert. Christoph Klarer hatte kurz vor der Pause einen Elfmeter verursacht. Hier geht es zum Spielbericht.

1. FC Heidenheim - Holstein Kiel 2:1 (1:1)

Im sechsten Spiel unter Trainer Marcel Rapp hat Holstein Kiel die erste Niederlage kassiert. Die Norddeutschen verloren beim 1. FC Heidenheim mit 1:2 (1:1) und stecken weiterhin in der Abstiegszone fest.

Die 5021 Zuschauer sahen bereits nach 47 Sekunden die Führung der Gastgeber. Christian Kühlwetter war mit einem präzisen Flachschuss erfolgreich. Die Gäste kamen nach einer halben Stunde zum Ausgleich, Fin Bartels drückte eine Hereingabe aus kurzer Distanz über die Linie. Für die Entscheidung sorgte Robert Leipertz mit einem sehenswerten Distanzschuss (85.).

(stja/SID)