2. Bundesliga: Erneuter Dämpfer für HSV - 1:2-Niederlage gegen Magdeburg

Magdeburg gewinnt überraschend beim HSV : Rückstand aufs rettende Ufer wird für Duisburg immer größer

Der Hamburger SV ist im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga erneut gestolpert. Gegen den 1. FC Magdeburg verlor der HSV mit 1:2. Das Ergebnis ist auch für den MSV Duisburg ein Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

Eine Woche vor dem Top-Duell beim Tabellenführer 1. FC Köln unterlagen die Hanseaten am Montagabend gegen den Abstiegskandidaten 1. FC Magdeburg mit 1:2 (1:0). Bakery Jatta (31.) hatte den Tabellenzweiten in Führung geschossen, Magdeburg glich vor 49 823 Zuschauern durch Marius Bülter (60.) aus und kam durch Philip Türpitz in der Nachspielzeit (90.+1) zum Siegtreffer.

Der HSV (51 Punkte) hat nach dem dritten Punktspiel ohne Sieg nun schon sechs Zähler Rückstand auf die Kölner, die noch die Partie beim MSV Duisburg nachholen müssen, und nur drei Punkte Vorsprung auf den Dritten Union Berlin. Für den Aufsteiger aus Magdeburg ist die Situation trotz des Sieges nach dem sechsten Spiel ohne Sieg als Tabellen-16. brenzlig.

Das Tabellenschlusslicht wird das Ergebnis weniger wohlwollend zur Kenntnis genommen haben. Der Rückstand des MSV Duisburg auf Rang 16 beträgt damit bereits fünf Zähler. Am kommenden Mittwoch empfangen die Zebras den 1. FC Köln zum Nachholspiel.

Hamburg: Pollersbeck - Bates, Papadopoulos, van Drongelen - Sakai (76. Narey), Gideon Jung, Mangala, Santos - Holtby (83. Köhlert) - Lasogga, Jatta (67. Berkay Özcan). - Trainer: Wolf

Magdeburg: Brunst - Rother (66. Ignjovski), Tobias Müller, Erdmann, Perthel - Kirchhoff (83. Schäfer) - Laprevotte, Preißinger - Türpitz - Lohkemper (64. Beck), Bülter. - Trainer: Oenning

Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)

Tore: 1:0 Jatta (31.), 1:1 Bülter (60.), 1:2 Türpitz (90.+4)

Zuschauer: 49.823

Gelbe Karten: Holtby (5), Papadopoulos, Narey (4) - Bülter (4), Preißinger (4), Kirchhoff (3), Türpitz (3)

(pabie/dpa)
Mehr von RP ONLINE