2. Bundesliga 19/20: VfL Osnabrück und der FC St. Pauli trennen sich 1:1

1:1 in Osnabrück : FC St. Pauli kann Derbysieg nicht veredeln

Der FC St. Pauli hat den Derbysieg gegen den HSV nicht mit einem Auswärtssieg veredelt. Beim Aufsteiger VfL Osnabrück kamen die Kiezkicker nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Der FC St. Pauli hat den Schwung seines Derbysieges in der 2. Bundesliga nicht nutzen können. Sechs Tage nach dem 2:0-Erfolg gegen den HSV spielten die Hamburger beim starken Aufsteiger VfL Osnabrück nur 1:1 (1:1).

Kevin Wolze brachte die Niedersachsen vor 16.100 Zuschauern mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 13. Minute in Führung. Der Aufsteiger begann stark und hatte nur kurz darauf bei einem Pfostenschuss von Bashkim Ajdini (19.) Pech. St. Pauli glich nur drei Minuten später durch Ryo Miyaichi (22.) überraschend aus, war danach aber deutlich besser im Spiel.

In der zweiten Halbzeit wurde Osnabrück wieder stärker, zumal der Hamburger Youba Diarra nur 17 Minuten nach seiner Einwechselung die Gelb-Rote Karte sah (84.). Immerhin verteidigte St. Pauli den einen Punkt und ist jetzt schon seit vier Spielen unbesiegt.

Statistik:

Osnabrück: Kühn - Ajdini, Heyer, van Aken, Wolze - Taffertshofer (85. Heider), Blacha - Klaas (62. Ouahim), Amenyido, Alvarez (75. Schmidt) - Girth. - Trainer: Thioune

St. Pauli: Himmelmann - Ohlsson, Östigard, Lawrence, Buballa - Becker, Knoll (67. Diarra) - Miyaichi, Möller Daehli, Penney (79. Coordes) - Diamantakos (62. Taschtschy). - Trainer: Luhukay

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

Tore: 1:0 Wolze (12.), 1:1 Miyaichi (22.)

Zuschauer: 16.000 (ausverkauft)

Beste Spieler: Amenyido, Wolze - Miyaicho, Möller Daehli

Gelb-Rote Karten: - Diarra wegen wiederholten Foulspiels (84.)

Gelbe Karten: Taffertshofer (3), Amenyido - Miyaichi (3), Östigard

Torschüsse: 16:13

Ecken: 5:8

Ballbesitz: 57:43 %

Zweikämpfe: 93:92

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE