2. Bundesliga 19/20: VfL Osnabrück bezwingt den Karlsruher SC mit 3:0

Dritter Sieg im fünften Spiel : VfL Osnabrück gewinnt Aufsteigerduell mit Karlsruhe

Der VfL Osnabrück hat das Aufsteigerduell der 2. Bundesliga gewonnen und im fünften Spiel bereits den dritten Saisonsieg gefeiert. Die Niedersachsen schlugen den Karlsruher SC am Sonntag verdient mit 3:0 (1:0).

Die ersten beiden Tore für die Mannschaft von Daniel Thioune schoss Marcos Alvarez: In der 22. Minute traf der Stürmer nach einem Abwehrfehler des KSC, in der 48. Minute per Foulelfmeter. Den dritten Treffer legte Neuzugang Joost van Aken in der 80. Minute nach. Die Karlsruher begannen vor 14 003 Zuschauern stark, hatten durch Marvin Wanitzek eine gute Chance zum 1:1 (38.), kassierten am Ende aber die dritte Niederlage in Serie.

Statistik:

Osnabrück: Kühn - Agu (82. Granatowski), Heyer, van Aken, Wolze - Taffertshofer, Ouahim, Henning (85. Amenyido), Blacha, Alvarez (71. Klaas) - Heider. - Trainer: Thioune

Karlsruhe: Uphoff - Thiede, Pisot, Gordon, Roßbach (74. Fink) - Wanitzek, Fröde - Camoglu (62. Grozurek), Lorenz - Hofmann, Pourie (62. Djuricin). - Trainer: Schwartz

Schiedsrichter: Michael Bacher (Amerang)

Tore: 1:0 Alvarez (22.), 2:0 Alvarez (48., Foulelfmeter), 3:0 van Aken (80.)

Zuschauer: 14.003

Beste Spieler: Alvarez, Agu - Wanitzek, Uphoff

Gelbe Karten: Henning, Wolze - Fröde (2), Lorenz (2), Pourie

Torschüsse: 19:10

Ecken: 8:6

Ballbesitz: 56:44 %

Zweikämpfe: 91:111

(dpa/old)