1. FC Heidenheim setzt sich gegen Erzgebirge Aue durch

Heidenheim - Aue 1:0: Heidenheim setzt sich gegen Aue durch

Erzgebirge Aue hat bei seinem Comeback in der 2. Bundesliga Lehrgeld bezahlt. Trotz einer ordentlichen Leistung unterlag der Aufsteiger beim FC Heidenheim 0:1 (0:1). Den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte Denis Thomalla drei Minuten vor dem Pausenpfiff.

Die erste große Möglichkeit hatten die Gäste, für die Mario Kvesic nach einer halben Stunde nur den Pfosten traf. Vor 11.000 Zuschauern hatte der Bosnier zehn Minuten später noch eine gute Gelegenheit für den Rückkehrer, der trotz diverser Ausfälle Heidenheim alles abverlangte. In der 42. Minute profitierte dann aber Thomalla von einer Unsicherheit in der Abwehr der Sachsen.

Nach dem Seitenwechsel hatte Heidenheim mit der Führung im Rücken die Partie zunächst im Griff, Aue blieb bei Kontern aber stets gefährlich und hatte ebenfalls gute Möglichkeiten. Am Ende retteten die Gastgeber, die in Torwart Kevin Müller und Marcel Titsch-Rivero ihre besten Akteure hatten, die drei Punkte mit viel Glück über die Ziellinie. Bei Aue überzeugten vor allem Kvesic und Calogero Rizzuto.

(sid)
Mehr von RP ONLINE