Neues Bewertungssystem "unfair": WM-Bewerber Marokko beschwert sich bei Fifa

Neues Bewertungssystem "unfair": WM-Bewerber Marokko beschwert sich bei Fifa

Bewerber Marokko hat sich beim Fußball-Weltverband Fifa über das Bewertungssystem bei der Auswahl des Ausrichters der WM 2026 beschwert. "Wir sind vehement dagegen, dass das neue Bewertungssystem bestehen bleibt.

Wir sehen jede Aktion in diese Richtung als unfair an", hieß es in einem Brief des Präsidenten des marokkanischen Fußballverbandes FRMF an Fifa-Präsident Gianni Infantino. Der Brief liegt der Nachrichtenagentur AFP vor. Marokko, das neben der gemeinsamen Kandidatur von Kanada, Mexiko und den USA einziger Bewerber ist, kritisierte vor allem, dass kurz vor Bewerbungsschluss neue technische Kriterien eingeführt worden seien. Dies betreffe unter anderem Regelungen bei den Hotels sowie bei der Mindestgröße der möglichen WM-Städte und Flughäfen. Die Endrunde soll am 13. Juni beim Fifa-Kongress in Moskau vergeben werden.

(sid)
Mehr von RP ONLINE