WM-Talk bei der RP „Das ist auch ein Grund, warum viele den Fernseher auslassen“

Exklusiv | Düsseldorf · Die Rheinische Post veranstaltete in Partnerschaft mit dem Marketing Club Düsseldorf eine Talkrunde mit prominenten Vertretern der Sport-Branche. Es ging nicht nur um die WM in Katar, sondern auch um die Frage, welche Hebel umgelegt werden können, damit sich der Fußball nicht noch mehr von den Menschen entfernt, die ihn lieben.

Sportmoderator Ulli Potofski, Fortuna-Boss Alexander Jobst, Funktionär Andreas Rettig, RP-Sportredaktionsleiter Stefan Klüttermann, HSV-Sportchef Jonas Boldt, Sportrechtler Martin Schimke und der ehemalige Deutschland-Chef des Streamingdienstes Dazn Thomas de Buhr (v.l.), diskutierten beim RP-Talk über den Fußball.

Sportmoderator Ulli Potofski, Fortuna-Boss Alexander Jobst, Funktionär Andreas Rettig, RP-Sportredaktionsleiter Stefan Klüttermann, HSV-Sportchef Jonas Boldt, Sportrechtler Martin Schimke und der ehemalige Deutschland-Chef des Streamingdienstes Dazn Thomas de Buhr (v.l.), diskutierten beim RP-Talk über den Fußball.

Foto: Bretz, Andreas (abr)
 Ulli Potofski, Alexander Jobst und Andreas Rettig (v.l.) im Gespräch mit Stefan Klüttermann, Leiter der RP Sportredaktion.

Ulli Potofski, Alexander Jobst und Andreas Rettig (v.l.) im Gespräch mit Stefan Klüttermann, Leiter der RP Sportredaktion.

Foto: Bretz, Andreas (abr)
Brasilien, Ghana, Spanien: So ausgelassen werden die WM-Spiele in anderen Ländern gefeiert​
17 Bilder

So ausgelassen werden die Spiele der WM in anderen Ländern gefeiert

17 Bilder
Foto: AFP/EVARISTO SA
Boykott Katar WM: Alternativ-Tipps für die fußballfreie Zeit​
Infos

Unsere Alternativ-Tipps für alle, die die Katar-WM boykottieren

Infos
Foto: dpa/Bernd Thissen
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort