Modus, Regeln, Anstoßzeiten Das müssen Fans für den letzten Gruppenspieltag wissen

Düsseldorf · Bei der Fußball-WM in Katar sind bereits die ersten beiden Spieltage der Gruppenphase rum, am dritten und letzten fallen nun alle Entscheidungen zum Weiterkommen und Ausscheiden. Wir haben alles Wissenswerte dazu gesammelt.

 Freud und Leid liegen auch am letzten Spieltag der Gruppenphase eng beieinander - wie hier beim Duell Brasilien gegen die Schweiz.

Freud und Leid liegen auch am letzten Spieltag der Gruppenphase eng beieinander - wie hier beim Duell Brasilien gegen die Schweiz.

Foto: dpa/Andre Penner

Wann wird der letzte Spieltag der Gruppenphase ausgetragen?

Von Dienstag, 29. November bis Freitag, 2. Dezember spielen pro Tag jeweils zwei Gruppen ihre endgültigen Platzierungen aus. Es finden also weiterhin vier Spiele pro Tag statt, allerdings nicht mehr an vier verschiedenen Anstoßzeiten, sondern an nur noch zwei. Grund ist, dass die letzten Spiele jeder Gruppe zeitgleich ausgetragen werden müssen, um Wettbewerbsverzerrung zu vermeiden. Die Anstoßzeiten an den vier Tagen sind um 16 Uhr und 20 Uhr deutscher Zeit.

Wer qualifiziert sich fürs Achtelfinale?

Aus jeder Gruppe ziehen der Sieger und der Tabellenzweite in die Runde der letzten 16 ein.

Was passiert bei Punktgleichheit?

Sind nach den Gruppenspielen Teams punktgleich, entscheiden folgende Kriterien:

- Tordifferenz aus allen Gruppenspielen

- Anzahl der erzielten Tore aus allen Gruppenspielen

- Anzahl Punkte aus dem direkten Vergleich

- Tordifferenz aus den Direkt-Begegnungen

- Anzahl der in den Direkt-Begegnungen erzielten Tore

- Fair-Play-Wertung (mit Minuspunkten für Gelbe 1, Gelb-Rote 3 und Rote Karten 4)

- Losentscheid

Wie ist die Ausgangslage in den Gruppen?

Gruppe A: Die Niederlande als Gruppensieger und Senegal als Zweiter haben sich fürs Achtelfinale qualifiziert. Ecuador und Gastgeber Katar sind raus.

Gruppe B: England gewann letztlich souverän diese Gruppe, die USA kam ebenfalls eine Runde weiter. Der Iran und Wales fahren nach Hause.

Gruppe C: Argentinien sicherte sich mit dem 2:0-Sieg gegen Polen noch den Gruppensieg und trifft im Achtelfinale auf Australien. Doch auch die Polen stehen im Achtelfinale. Weil Mexiko nur 2:1 gegen Saudi-Arabien gewann, kam das Team um Superstar Robert Lewandowski trotz Punktgleicheit mit den Mexikanern als Zweiter weiter, da es das um einen Treffer bessere Torverhältnis vorweisen konnte.

Gruppe D: Frankreich verlor zwar das letzte Gruppenspiel gegen Tunesien, stand aber schon als Achtelfinalist fest und ist Sieger der Gruppe. Tunensien ist trotz des Sieges ausgeschieden, weil Australien gegen Marokko gewann und damit mit sechs Punkten Zweiter wurde.

Gruppe E: Durch das 1:1 gegen Spanien hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft das Weiterkommen ins Achtelfinale bei der Fußball-WM in Katar in der eigenen Hand. Im letzten Gruppenspiel am Donnerstagabend gegen Costa Rica darf sich das Team von Bundestrainer Hansi Flick aber auf keinen Fall ein Remis oder eine Niederlage leisten, sonst ist das Vorrunden-Aus perfekt. Für einen Sieg gibt es verschiedene Konstellationen, je nach Ausgang des Parallelspiels zwischen Spanien und Japan.
1. Spanien 2 1 1  +7 8:1 4
2. Japan 2 1  1  2:2 3
3. Costa Rica 2 1  1 -6 1:7 3
4. Deutschland 2  1 1 -1 2:3 1

Gruppe F: Nach dem zweiten Spieltag ist in der Gruppe F bereits die erste Entscheidung gefallen: Kanada wird nach zwei Niederlagen auch bei der zweiten WM-Teilnahme nicht über die Vorrunde hinauskommen. Für die anderen drei Vertreter Kroatien, Marokko und Belgien geht es am Donnerstag (16.00 Uhr) noch um den Einzug ins Achtelfinale. Auch ein Losentscheid ist möglich.
1. Kroatien 2 1 1  +3 4:1 4
2. Marokko 2 1 1  +2 2:0 4
3. Belgien 2 1  1 -1 1:2 3
4. Kanada 2   2 -4 1:5 

Fußball-WM 2022 Katar meiste Tore: Die Torschützenliste
29 Bilder

Die besten Torjäger der WM 2022

29 Bilder
Foto: AP/Luca Bruno

Gruppe G: In der Gruppe G der Fußball-WM in Katar ist Brasilien (6 Punkte, 3:0 Tore) vor den letzten Spielen an diesem Freitag (20.00 Uhr) bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Für die weiteren drei Teams Schweiz, Kamerun und Serbien ist das Weiterkommen noch möglich, die beste Ausgangslage hat die Schweiz.
1. Brasilien 2 2   +3 3:0 6
2. Schweiz 2 1  1  1:1 3
3. Kamerun 2  1 1 -1 3:4 1
4. Serbien 2  1 1 -2 3:5 1

Gruppe H: In der Gruppe H der Fußball-WM in Katar ist Portugal (6 Punkte, 5:2 Tore) vor den letzten Spielen an diesem Freitag (16.00 Uhr) bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Für die weiteren drei Teams Ghana, Südkorea und Uruguay ist das Weiterkommen noch möglich, die beste Ausgangslage hat Ghana.
1. Portugal 2 2   +3 5:2 6
2. Ghana 2 1  1  5:5 3
3. Südkorea 2  1 1 -1 2:3 1
4. Uruguay 2  1 1 -2 0:2 1

Wie geht es nach der Gruppenphase weiter?

Ab Samstag, 3. Dezember, startet das Achtelfinale. Dabei treffen jeweils zwei Gruppen über Kreuz aufeinander, der Sieger aus Gruppe A spielt zum Beispiel gegen den Zweiten aus Gruppe B und umgekehrt. Deutschland träfe bei einem Weiterkommen somit entweder auf Kroatien, Marokko oder Belgien.

Die Paarungen des Achtelfinals:
Samstag, 3. Dezember
Niederlande - USA, 16 Uhr
Argentinien- Australien, 20 Uhr
Sonntag, 4. Dezember
Frankreich - Polen, 16 Uhr
England - Senegal, 20 Uhr
Montag, 5. Dezember
Sieger Gruppe E - Zweiter Gruppe F, 16 Uhr
Sieger Gruppe G - Zweiter Gruppe H, 20 Uhr
Dienstag, 6. Dezember
Sieger Gruppe F - Zweiter Gruppe E, 16 Uhr
Sieger Gruppe H - Zweiter Gruppe G, 20 Uhr

Das sind die verrückten Outfits der Fußball-Fans bei der WM in Katar
70 Bilder

So verrückt sind die Fans bei der WM 2022

70 Bilder
Foto: dpa/Tom Weller

Werden Gelbe und Rote Karten übernommen?

Bekommt ein Spieler in der Gruppenphase in zwei verschiedenen Spielen jeweils eine Gelbe Karte, ist er für das nächste Spiel gesperrt. Selbiges gilt auch für die K.o.-Phase, eine Gelbe Karte aus der Vorrunde wird mitgenommen. Einzelne Gelbe Karten werden erst nach dem Viertelfinale gestrichen - eine Gelbsperre im Finale ist somit nicht möglich. Ein Spieler oder Teamoffizieller, der aufgrund einer roten oder einer gelb-roten Karte des Feldes verwiesen wurde, ist für das nächste Spiel seines Teams automatisch gesperrt. Im Falle eines direkten Feldverweises können weitere Sanktionen verhängt werden.

Wer überträgt die Spiele?

Alle Spiele einzeln und in der Konferenz überträgt nur MagentaTV. Der Internet-Sender hat Exklusivrechte für sechs der 16 Spiele des letzten Gruppenspieltags. ARD und ZDF wechseln sich weiterhin ab und zeigen zu jeder Anstoßzeit jeweils mindestens ein Spiel live - darunter natürlich das letzte Gruppenspiel der DFB-Elf.

Diese Spiele zeigt MagentaTV exklusiv:
Dienstag, 29. November:
16 Uhr: Ecuador - Senegal
20 Uhr: Wales - England
Mittwoch, 30. November
16 Uhr: Australien - Dänemark
20 Uhr: Saudi-Arabien - Mexiko
Donnerstag, 01. Dezember
16 Uhr: Kanada - Marokko
20 Uhr: Japan - Spanien

(stja)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort