1. Sport
  2. Fußball
  3. WM

Fifa bestätigt: WM 2022 in Katar steigt nicht im Sommer

Fifa bestätigt : WM 2022 in Katar steigt nicht im Sommer

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar wird nicht im Sommer stattfinden. Fifa-Generalsekretär Jerome Valcke sagte am Mittwoch im französischen Rundfunk, das Turnier werde stattdessen voraussichtlich in der Zeit zwischen Mitte November und Mitte Januar ausgetragen.

Valcke ließ dabei aber offen, ob es sich um die Saison 2021/2022 oder 2022/2023 handelt. Die Entscheidung über den Termin fällt allerdings das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes.

In den Wintermonaten sei das Wetter mit Temperaturen um die 25 Grad in dem Wüstenstaat am erträglichsten, führte Valcke weiter aus ."Das ist perfekt, um Fußball zu spielen."

Anfang Oktober hatte die Fifa eine Task Force gegründet, die bis Ende 2014/Anfang 2015 den geeigneten Termin finden soll und bei ihrem Entscheidungsprozess die Meinung von Spielern, Vereinen, Ligen, Verbänden, Sponsoren und Medien einbeziehen soll. Fifa-Präsident Joseph Blatter hatte sich aus Respekt vor "der olympischen Organisation" für einen Termin Ende 2022 ausgesprochen, der nicht mit den Winterspielen kollidiert.

Der genaue Zeitpunkt für die umstrittene WM in Katar soll nach Angaben des Weltverbands Fifa wie geplant erst nach der Weltmeisterschaft diesen Sommer in Brasilien getroffen werden. "Der Beratungsprozess wird nicht überstürzt und bekommt die notwendige Zeit, alle relevanten Elemente in Betracht zu ziehen", teilte die Fifa am Mittwoch in einer schriftlichen Erklärung mit.

Die Vergabe des Turniers an das Scheichtum auf der arabischen Halbinsel war unter anderem kritisiert worden, weil dort im Sommer sehr hohe Temperaturen herrschen. Die Stadien sollten daher gekühlt werden, um die Spiele ohne Gesundheitsgefahren abhalten zu können.

In den Sommermonaten liegt die Durchschnittstemperatur zwischen 35 und 45 Grad. In der Kritik steht Katar aber vor allem wegen der Arbeitsbedingungen an den WM-Stätten.

Hier geht es zur Bilderstrecke: WM 2022 - Stadien und Spielorte in Katar

(REU/dpa)