WM 2018: Russland und Uruguay spielen den Gruppensieger aus

Alle News zur WM im Liveblog: Russland und Uruguay spielen den Gruppensieger aus

Russland und Uruguay spielen Platz eins in der Gruppe A aus. Heute Abend geht es in Gruppe B für Portugal, Spanien und den Iran um das Weiterkommen. News gibt es auch rund um das DFB-Team. Wir halten Sie im WM-Liveblog auf dem Laufenden.

32 Teams kämpfen in Russland um den WM-Titel. Polen ist als erstes europäisches Team ausgeschieden. Heute wird es in Gruppe B spannend. Portugal, Spanien und der Iran können noch das Achtelfinale erreichen.

  • 6/25/18 1:46 PM
    Im Parallelspiel treffen Ägypten und Saudi-Arabien aufeinander. So treten beide Teams an:


  • 6/25/18 1:46 PM
    Weiter geht's mit Fußball. Die letzten Spiele der Gruppe A stehen an. Russland und Uruguay sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Es geht nun um den Gruppensieg. Hier sind die Aufstellungen beider Teams.

  • 6/25/18 1:12 PM
    Ein Video-Hit aus dem Internet lässt erahnen, wie es am Samstag nach dem Kroos-Tor in vielen schwedischen Wohnzimmern aussah.

  • 6/25/18 12:30 PM
    Der amerikanische Schiedsrichter Mark Geiger leitet das abschließende Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Südkorea (Mittwoch, 16.00 Uhr/ZDF und Sky) Assistenten des 43-jährigen Geiger sind Joe Fletcher (Kanada) und Frank Anderson (USA).
  • 6/25/18 12:27 PM
    Die Belgier und Engländer stürmen bei der WM munter drauflos.
  • 6/25/18 11:17 AM
    Die Mittelstürmer können bei dieser WM wieder glänzen. Wenn sie technisch gut sind.

  • 6/25/18 11:06 AM
    Zwei Startsiege, Achtelfinalticket gebucht - aber wie stark ist das russische Team wirklich? Gegen Uruguay geht es am Nachmittag (14 Uhr) um Platz eins in der Gruppe A.
  • 6/25/18 10:30 AM
    In einigen Gruppen wird es beim Kampf um das Achtelfinale richtig knapp. Wir erklären unter welchen Voraussetzungen die noch nicht ausgeschiedenen Teams das Achtelfinale erreichen.
  • 6/25/18 10:13 AM
    Durch den Sieg ist die Mannschaft näher zusammengerückt. "So etwas wie nach dem 2:1 gegen Schweden habe ich auch noch nie erlebt. Wir waren ja fast ausgeschieden", sagt Werner.
  • 6/25/18 10:08 AM
    Timo Werner erzählt nochmal, wie emotional das Spiel gegen Schweden war: "Ich hab es nicht mehr zum Jubel geschafft, weil ich - nicht nur vor Erschöpfung, sondern auch vor lauter Emotion - einfach auf dem Feld zusammengeklappt und liegen geblieben bin."

powered by Tickaroo