WM 2018: Mönchengladbacher Mark Borsch zum dritten Mal Video-Assistent

WM 2018 : Gladbacher Borsch zum dritten Mal Video-Assistent

Der Mönchengladbacher Schiedsrichter-Assistent Mark Borsch kommt am Montagabend beim Spiel Spanien gegen Marokko zu seinem dritten Einsatz als Videoassistent bei der WM in Russland.

Chef des VAR-Teams ist Felix Zwayer, in Bastian Dankert gehört ein dritter Deutscher dazu. Schiedsrichter der Partie in Kaliningrad ist der Usbeke Ravshan Irmatov.

Borsch gehört zum deutschen Gespann von Felix Brych, der zweite Assistent ist Stefan Lupp. Das WM-Debüt auf dem Rasen hatte das deutsche Trio beim Spiel Serbien gegen die Schweiz (1:2) am vergangenen Freitag geben.

Als VAR war Borsch zuvor schon bei Iran gegen Marokko und Peru gegen Dänemark im Einsatz. Bei letzterem Spiel wurde den Peruanern ein Elfmeter nach dem Videobeweis zugesprochen.