Fußball-WM in Katar Fan aus Münster wegen Regenbogenbinde festgesetzt

Doha · Fußballfan Bengt Kunkel wollte nur ein Spiel der Weltmeisterschaft im Stadion verfolgen. Wegen einer regenbogenfarbenen Kapitänsbinde wurde er von der Polizei in den Katakomben geführt. Wie es ihm danach ergangen ist, erzählt er in seinem Podcast „Die 15:30 Philosophie“.

Bengt Kunkel mit seinem Regenbogen-Schweißband im Gespräch mit Innenministerin Nancy Faeser (SPD) bei einem Pressetermin vor der mobilen Fan-Botschaft des DFB in Doha.

Bengt Kunkel mit seinem Regenbogen-Schweißband im Gespräch mit Innenministerin Nancy Faeser (SPD) bei einem Pressetermin vor der mobilen Fan-Botschaft des DFB in Doha.

Foto: dpa/Federico Gambarini
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort