Neuer Kabinen-Song: DFB-Kicker machen sich mit Bushido heiß

Neuer Kabinen-Song: DFB-Kicker machen sich mit Bushido heiß

Düsseldorf (RPO). Beim "Sommermärchen" vor vier Jahren haben die deutschen Nationalspieler in der Kabine stets Xavier Naidoos "Dieser Weg" gehört. In Südafrika machen sich Mesut Özil und Co. mit Bushido heiß. "Fackeln im Wind" ist der neue Mannschaftssong.

Wie kommt die deutsche Nationalmannschaft ausgerechnet auf Skandal-Rapper Bushido? Der "Schuldige" ist Sami Khedira. Der Mittelfeldspieler hatte vor wenigen Wochen ein Konzert Bushidos besucht und den Musiker daraufhin einfach gefragt, ob er nicht einen Song für die Mannschaft schreiben wolle. Bushido sagte sofort ja und komponierte gemeinsam mit Kay One "Fackeln im Wind" für die deutsche Elf.

Khedira spielte den Titel seinen Kollegen vor dem Training in Südafrika in der Kabine vor. "Das Lied kam bei den Jungs hier richtig gut an", sagte der 23-Jährige. Eine Passage des Stücks lautet "Wir hol'n uns den Pokal. Und das zum vierten Mal."

Seit seinem Konzert-Besuch steht Khedira in Kontakt mit Bushido. Nach der Demonstration gegen Australien gratulierte der Berliner dem Stuttgarter überschwenglich. "Er hat mir eine SMS geschrieben. Er hat gemeint, dass ihn unser Spiel gegen Australien so begeistert hat, dass er immer noch im Deutschland-Trikot im Garten sitzt", sagte Khedira nach der Partie in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

Den Song haben die Deutschen auch vor dem Spiel gegen Australien gehört. "Wir haben ihn gegen Bosnien schonmal ausprobiert, und gegen Australien war das jetzt praktisch sein erster Pflichtspieleinsatz", so Khedira gegenüber der "SZ".

Der Song habe für viele Spieler der Nationalelf eine besondere Bedeutung. "Bushido hat wie viele in unserem Team ausländische Wurzeln und identifiziert sich gleichzeitig zu 100 Prozent mit unserem Land", so Khedira: "Er hat mir geschrieben, dass er jetzt wahrscheinlich eine Weile keine Konzerte mehr geben kann, weil er keine Stimme mehr hat. Er hat uns so laut angefeuert."

Neben Khedira (Tunesien) haben Mesut Özil (Türkei), Serdar Tasci (Türkei), Dennis Aogo (Nigeria), Jerome Boateng (Ghana), Lukas Podolski (Polen), Miroslav Klose (Polen), Cacau (Brasilien), Marko Marin (Bosnien), Mario Gomez (Spanien) und Piotr Trochowski (Polen) ausländische Wurzeln.

"Fackeln im Wind" — der Songtext

Ey yo Deutschland
holt die Fahnen raus
Sie häng'n vom Balkon
am Gartenhaus, an 1000 Fenstern
Autofenstern, der Kühlerhaube, auf dem Benz, man
auf dem Lenkrad Schwarz-Rot-Gold
und ja wir Deutschen sind grad so stolz
im ganzen Land schaut jeder zu
kämpft, auch wenn die Gegner buh'n
ihr schafft das schon, ihr macht das schon
mein Song, das Sonnenersatzbank Flow
wir fiebern mit, live wird man's seh'n.
2010, kein Fußballtrend
ich war als Kind schon Fußballfan
und ich glaub, ich sprech für das ganze Land
wenn ich sage, geht raus und gewinnt diesen Kampf!

Refrain:

Wir hol'n uns den Pokal
und das zum vierten Mal
Südafrika, wir kommen
und hier gibt's nichts umsonst
und Deutschland kämpft
und das Land fiebert mit
die Mannschaft, sie steht
wie Fackeln hier im Wind

yo, Deutschland holt den Sieg
die WM gehört schon uns
die Fackel, sie brennt
zeigt, zeigt, was ihr drauf habt
denn nur so kann's im Finale ausarten
Noch Kids, Fans, Eltern, Opas
jeder sitzt mit Sixpack im Sofa
wir schalten die Glotze an
und dann geht auf einmal das Spotlight an
Gott sei dank gibt es Fußball,
denn die ganze Stadt wird jetzt Fußballfan
Südafrika, wir komm', und ich bete, dass wir den Pokal bekomm'
Du siehst überall die deutsche Fahne
Spieler auf jeder Leuchtreklame
82 Millionen Menschen
schauen zu, wie ihre Helden kämpfen

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Sami Khedira

(can/seeg)