1. Sport
  2. Fußball
  3. WM
  4. DFB-News

David Hasselhoff outet sich als irrer Deutschland-Fan

"Schlaaand Hoffnung" : David Hasselhoff outet sich als irrer Deutschland-Fan

Bei dieser Weltmeisterschaft gab es viele Überraschungen - eine davon ist David Hasselhoff. Der Sänger und Schauspieler gab sich vor dem Finalspiel als Deutschland-Fan zu erkennen. Und zwar als einer, der es richtig krachen lässt. Nach dem Abpfiff ging der Jubel weiter.

Das ganze Spiel über fieberte Hasselhoff auf seiner Facebook-Seite mit. Es begann mit einem skurrilen Video am Sonntagnachmittag, gesponsert von einem Kopfhörer-Hersteller. Darin lässt Hasselhoff seinen Yorkshire-Terrier als Endspiel-Orakel fungieren (der stürzt sich im Swimmingpool natürlich auf den in den Deutschland-Farben angemalten Ball und lässt den blau-weißen links liegen), wirft sich ins Trikot und verzehrt deutsche Spezialitäten.

Sein Schlachtruf dazu: "Schlaaand Hoffnung", eine Anspielung auf Hasselhoffs Pseudonym "The Hoff" mit ansonsten etwas unklarer Bedeutung.

Nach dem Spiel ging der Jubel im Hause Hasselhoff weiter. "SCHLAAAAAAAAND! GOTZE IS THE MAN! CONGRATS TO GERMANY", postete der Ex-"Baywatch"-Star bei Facebook in die Welt hinaus.

David Hasselhoffs besonderes Verhältnis zu Deutschland ist bekannt: Der US-Star fühlt sich ein klein wenig als Ehrenbürger der Bundesrepublik. Schließlich hat er (nach eigener Überzeugung) mit seinem Lied "Looking for Freedom" nicht unmaßgeblich dazu beigetragen, dass die Mauer gefallen ist. Und fühlt sich hierzulande geliebt. In Argentinien dagegen gab es bekanntlich niemals eine Mauer, die das Land teilte und die ein singender Fernsehbademeister hätte zum Einsturz bringen können. Kein Wunder also, dass Hasselhoffs Sympathien bei Deutschland liegen.

Sein profundes Wissen über die deutsche Kultur beweist der Ex-"Knight Rider" in dem Video gleich mehrfach:

Hier das ganze Video:

(jco)