Bastian Schweinsteiger nimmt Kevin Großkreutz aufs Korn

"Tolle Zeit ohne Eskapaden" : Schweinsteiger nimmt Großkreutz aufs Korn

Das Ferienlager im Campo Bahia ist beendet, die deutsche Nationalmannschaft in Rio de Janeiro angekommen. Es soll eine gesittete Zeit gewesen sein – wenn man einem Tweet Bastian Schweinsteigers glaubt.

Das Ferienlager im Campo Bahia ist beendet, die deutsche Nationalmannschaft in Rio de Janeiro angekommen. Es soll eine gesittete Zeit gewesen sein — wenn man einem Tweet Bastian Schweinsteigers glaubt.

Der Mittelfeldspieler postete kurz vor der Abreise ein Foto, auf dem nicht nur Benedikt Höwedes mit Indianerschmuck, sondern auch Kevin Großkreutz mit herausgestreckter Zunge zu sehen ist. An den Bundesliga-Rivalen von Borussia Dortmund richtete Schweinsteiger ein paar persönliche Worte:

Jungs, es war mir eine Ehre. Danke für eine tolle Zeit ohne Eskapaden. V.a. Dir, Kevin! ;-) #GERARG #WorldCup2014 pic.twitter.com/sQ08WBH1l3

Großkreutz hatte nach dem verlorenen DFB-Pokalfinale (0:2 gegen Schweinsteigers FC Bayern) in einer Hotellobby an eine Säule uriniert. Zuvor hatte es die sogenannte "Döner-Affäre" in der Kölner Innenstadt gegeben. Im Trainingslager in Südtirol sagte Großkreutz zur "Pinkel-Affäre": "Ich entschuldige mich bei allen dafür. Es tut mir leid und wird nicht wieder vorkommen."

Offenbar hat sich der Dortmunder im WM-Quartier daran gehalten. In den bisherigen sechs Spielen blieb Großkreutz ohne Einsatz.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Elf Gründe, warum Deutschland Weltmeister wird

Mehr von RP ONLINE