Borussia Dortmund: Andrej Jarmolenko schießt Ukraine Richtung WM

Doppelpack gegen die Türkei: BVB-Stürmer Jarmolenko schießt Ukraine Richtung WM

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc dürfte sich bestätigt fühlen. Nur wenige Tage nach seiner Verpflichtung hat der neue BVB-Offensivspieler Andrej Jarmolenko gleich seine Stärken unter Beweis gestellt: Tore schießen.

Mit seinem Doppelpack in der WM-Qualifikation zum 2:0-Sieg gegen die Türkei konnte der 27-Jährige nicht nur seinen neuen Arbeitgeber überzeugen. Der Torjäger hat nun auch gute Aussichten auf seine erste WM-Teilnahme.

Dortmund ist für Jarmolenko die erste Auslandsadresse. Interesse von beiden Seiten gab es bereits vor zwei Jahren, doch erst jetzt entschied sich der gebürtige St. Petersburger für einen Wechsel in die Bundesliga. Angesichts der fast 150 Millionen Euro, die der BVB für Ousmane Dembelé erhält, sind die 25 Millionen für den Außenstürmer eher bescheiden.

  • WM-Qualifikation : Kroatien gewinnt Wiederholungsspiel gegen Kosovo
  • Österreich droht WM-Aus : "Des is einfach nur oasch"

Doch Jarmolenko, der auf den Spuren des früheren ukrainischen Superstars Andrej Schewtschenko wandelt, hat den Torinstinkt. 31 Treffer in 70 Länderspielen sprechen eine deutliche Sprache. Diese Quote erhoffen sie sich auch in Dortmund. Die Nummer 9 übernimmt er von Ex-BVB-Spieler Emre Mor - der türkische Nationalspieler durfte die Gala seines Nachfolgers von der Ersatzbank verfolgen.

(dpa)