1. Sport
  2. Fußball
  3. WM

Missverständnis bei Facebook: Arabische Fußballfans freuen sich auf WM im ZDF

Missverständnis bei Facebook : Arabische Fußballfans freuen sich auf WM im ZDF

Die neuen Fans der Sportredaktion des ZDF heißen Nadir, Mostafa oder Ahmed und kommen aus Tunis, Kairo, Alexandria oder den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der Grund ist ein Missverständnis.

Tausende arabische Fußball-Fans sind seit neuestem Anhänger des deutschen Senders. Binnen weniger Tage wurde das ZDF auf seiner Facebook-Seite von einer Fan-Ansturm aus dem arabischen Sprachraum überwältigt.

Auslöser waren vier kurze Wörter am 18. April. Der User "Adel CA Afidel" fragte auf der Facebook-Seite von ZDF Sport: "WM on ZDF?", woraufhin die Redaktion mit einem kurzen und knackigen "yes" antwortete. Und schon nahm der Hype seinen Lauf, denn viele arabische Fans nahmen an, dass der deutsche Sender die Spiele auch auf arabisch zeige. Die Anzahl der "Likes" schoss in ungeahnte Höhen: von gut 90.000 auf 350.000.

"World cup free in zdf", freute sich bereits der Nutzer "Adel CA Afidel". Die Nachricht machte schnell die Runde. Unzählige Fans schrieben unter den Beitrag eine Nachricht, die offensichtlich ein Internet-Übersetzer ausgespuckt hat: "Wir sind die Öffentlichkeit von dem Arabischen Welt. Werden wir die WM-Spiele auf ihrem Kanal sehen, Wollen Wir einen arabischen Kommentar haben. Danke"

Doch damit nicht genug, arabische ZDF-Fans gründeten wohl aus Freude über die angebliche WM-Übertragung kurze Zeit später die Fan-Seite "ZDF Sport Arabic". Auch diese Seite erfreute sich schnell wachsender Beliebtheit. Binnen einer Woche hatte die Seite über 20.000 Likes zu verzeichnen.

Inzwischen sahen sich die Mainzer veranlasst eine Stellungnahme zu veröffentlichen. Sie soll das Missverständnis aus der Welt räumen. Natürlich übertrage das ZDF die WM-Spiele nur auf deutsch. Gut möglich, dass die Zahl der Likes in den kommenden Tagen wieder sinken wird.

(ems)