1. Sport
  2. Fußball
  3. WM
  4. Andere Teams

WM 2018: Südkorea greift gegen Schweden zu kurioser Verwirrungstaktik

Vor dem Schweden-Spiel : Südkorea greift zu kurioser Verwirrungstaktik

Südkorea startet am Montag in der deutschen Gruppe gegen Schweden in die WM. Die Traningseinheiten werden auch vom kommenden Gegner beobachtet - was die Koreaner für sich nutzen wollen.

Was für ein Verwirrspiel: Um die Gegner zu irritieren, arbeitet Südkorea in Trainingseinheiten und in der Vorbereitung mit unterschiedlichen Rückennummern.

„Wir machen das auch, weil europäische Teams uns beobachten. Das ist einer der Gründe. Wir wollen die Schweden verwirren“, sagte Trainer Tae-Yong Shin einen Tag vor dem Auftaktspiel gegen die Skandinavier am Montag (14.00 Uhr MESZ/ARD) in Nischni Nowgorod.

Allein Südkoreas Starspieler Heung-Min Son habe vier verschiedene Nummern getragen, berichtete eine Reporterin, die den Coach darauf ansprach. Im dritten Gruppenspiel treffen die Asiaten auf Weltmeister Deutschland. Die deutschen Scouts behalten hoffentlich trotz des Verwirrspiels den Überblick.

(areh/dpa)