WM 2018: Schweden-Fan rastet wegen Freistoß völlig aus

Video-Hit im Netz : Schweden-Fan schäumt vor Wut wegen Freistoß

Als Jimmy Durmaz den Freistoß für Deutschland verursacht, sind Tausende Schweden im Stadion in Sotschi fassungslos. Wie emotional es vor den TV-Geräten in Schweden herging, zeigt das Video einer schwedischen Familie, das im Internet kursiert.

Erst sitzt der Familienvater noch relativ entspannt vorne auf der Couch, direkt vor dem Fernseher. Dann kommt die 94. Minute des Spiels Deutschland gegen Schweden und Jimmy Durmaz foult kurz vor der Strafraumgrenze Timo Werner. Die Folge: Freistoß für Deutschland.

Der schwedische Fan ahnt, was dann folgen wird. „Was machst du? Was machst du bei einer Minute Rest? Eine Minute!“, ruft der Mann, steht auf und fuchtelt mit seinem Zeigefinger vor der Großaufnahme von Durmaz rum. „Noch eine halbe Minute übrig und die machen jetzt ein Tor. Und so verlieren wir wieder, wie üblich“, redet der Mann das Drama herbei. „Ich schwör’s euch!“.

Dann ist erstmal Ruhe. Der Mann schaut resignierend auf den Bildschirm. Toni Kroos schießt Deutschland in der 95. Minute mit dem Freistoß zum 2:1-Sieg. „Ja, ich hab es doch gesagt. Ich hab es doch gesagt. Ich hab es doch gesaaaaagt! Ich hab es doch gesagt!“, schreit der Mann - springt auf, zerbricht irgendeinen Stab, der auf dem Boden liegt und wirft seine Decke weg. Seine Frau und die kleinen Kinder im Hintergrund bekommen sich vor Lachen nicht wieder ein.

Der Mann läuft, die Arme vor Entsetzen verschränkt hinterm Kopf, durch die Wohnung. „Das ist so verteufelt schwedisch! Was zur Hölle machen die? Ich hab's doch gesagt. Eine halbe Minute - 30 Sekunden! Ich werd verrückt, ich sterbe“, ruft er. Der Mann redet sich immer weiter in Rage, setzt sich noch mal auf das Sofa, steht wieder auf und wütet weiter. Am Ende tritt er zwei Kisten um und verlässt den Raum.

(rent)
Mehr von RP ONLINE