1. Sport
  2. Fußball
  3. WM
  4. Andere Teams

WM 2018: Dänemark bangt um Nicklas Bendtner

Stürmer verletzt : Dänemark bangt um Nicklas Bendtner

Zweieinhalb Wochen vor dem Beginn der Fußball-WM in Russland sorgt sich Dänemarks Nationaltrainer Age Hareide um seinen Stürmerstar Nicklas Bendtner.

Der 30-Jährige, von 2014 bis 2016 beim VfL Wolfsburg in der Fußball-Bundesliga aktiv, musste am Sonntag im Spiel seines norwegischen Clubs Rosenborg Trondheim gegen Brann Bergen wegen einer Muskelverletzung ausgewechselt werden. Wie lange Bendtner damit ausfällt, ist noch unklar. „Es kann klappen, aber es wird ein Wettlauf mit der Zeit“, sagte Trondheims Mannschaftsarzt Haakon Schwabe mit Blick auf die WM.

Hareide machte klar, dass er nur einen gesunden Bendtner mit zur WM nehmen werde. „Ist ein Spieler verletzt, kann er nicht mit nach Russland kommen“, sagte der Coach am Montag. Allerdings würde der Torjäger dem Team sehr fehlen. „Er kann 90 Minuten weg sein und dann ein Tor schießen. Er hat Eigenschaften, die im Fußball so wichtig sind, und das würde uns fehlen.“

Bendtner zählt zum 27 Spieler umfassenden Aufgebot, das sich von diesem Montag an in Helsingør auf die Weltmeisterschaft (14. Juni bis 15. Juli) vorbereitet. In Russland treffen die Dänen, bei denen mit dem Gladbacher Jannik Vestergaard, dem Bremer Thomas Delaney und Yussuf Poulsen von RB Leipzig auch drei Bundesliga-Profis im Kader stehen, auf Frankreich, Australien und Peru.

(dpa)