Weltmeister 2018: Motivationsrede von Paul Pogba vor dem Finale wird zum Hit im Netz

Ansprache in der Kabine : Pogbas Motivationsrede vor dem Finale wird zum Hit im Netz

Ein Video von Frankreichs Weltmeister Paul Pogba ist in den Sozialen Netzwerken hunderttausendfach aufgerufen und geteilt worden. Vor dem WM-Finale in Russland hatte Pogba sein Team in der Kabine mit einer emotionalen Rede motiviert.

Für die einen war Paul Pogba Jahre lang das exentrische Talent und „enfant terrible“ , für die anderen mit seinem Trainingseifer und Ehrgeiz ein Musterprofi. Inzwischen ist der 25-Jährige zum Führungsspieler im französischen Team geworden. Bei der WM stellte er das nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine unter Beweis.

Ein Video zeigt, wie Pogba vor dem Finale gegen Kroatien das Wort ergreift: „Wir haben viele Spiele in unseren Karrieren gespielt. Aber dieses Mal ist es nur ein Spiel - und das verändert alles. Es verändert die Geschichte“, sagt Pogba. Er erinnert seine Mitspieler an das verlorene EM-Finale 2016 im eigenen Land und die Vergangenheit, durch die sie gemeinsam gereist seien. „Wir haben ein Finale verloren. Das wissen wir. Wir haben es noch hier in unseren Köpfen“, sagt Pogba und zeigt auf seinen Kopf. „Dieses Mal werden wir uns nicht von einem anderen Team das nehmen lassen, was uns gehört.“

Pogba spricht ruhig aber bestimmt: „Ich will, dass sich alle Franzosen, die zuschauen, an diesen Abend erinnern. Ihre Kinder, ihre Enkelkinder und deren Enkel“, sagte der Mittelfeldspieler eindrücklich. „Ich will, dass wir auf den Platz als Krieger rausgehen, als Anführer.“ Zum Abschluss schlagen alle Spieler mit der flaschen Hand auf den Tisch.

In den sozialen Netzwerken ist das Video ein Hit. Hunderttausende haben es sich angeschaut, Tausende teilten es.

Gegen Kroatien gewannen die Franzosen anschließend mit 4:2, Pogba schoss das dritte Tor. Schon vor dem Achtelfinale gegen Argentinien hatte er seinem Team in der Kabine mit einer kurzen Ansprache eingeheizt.

(rent/dpa)
Mehr von RP ONLINE