Ronaldo beschert Portugal Gruppen-Endspiel gegen die Schweiz

WM-Qualifikation: Ronaldo beschert Portugal Gruppen-Endspiel gegen die Schweiz

Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat Portugal vor einer Blamage bewahrt und dem Europameister ein Endspiel um den Gruppensieg gegen die Schweiz beschert.

Der Superstar von Real Madrid erzielte das so wichtige Führungstor zum dürftigen 2:0 (0:0) beim krassen Außenseiter Andorra. André Silva machte schließlich alles klar (86.) Damit liegen die Portugiesen weiter drei Zähler hinter Tabellenführer Schweiz, der beim 5:2 (3:0) seinen neunten Sieg im neunten Spiel holte.

Die Eidgenossen gewannen gegen Ungarn 5:2 (3:0) und liegen mit der Optimalausbeute von 27 Punkten aus neun Spielen auf Platz eins vor Portugal. In Basel erzielten der frühere Gladbacher Granit Xhaka (18.), Fabian Frei (20.), der Hoffenheimer Steven Zuber (43., 49.) und Stephan Lichtsteiner (83.) die Treffer für das Team von Trainer Vladimir Petkovic. Für die frühzeitig gescheiterten Ungarn mit ihrem deutschen Coach Bernd Storck trafen Richard Guzmics (58.) und Roland Ugrai (89.).

  • Kaum noch WM-Hoffnung : Oranje braucht ein Fußball-Wunder

Portugal wäre allerdings mit einem Sieg im Heimspiel am Dienstag für die WM qualifiziert, weil das Ronaldo-Team die bessere Tordifferenz aufweist. Das Hinspiel hatte die Schweiz 2:0 gewonnen. Gegen die von Bernd Storck trainierten Ungarn hatten die Eidgenossen keine Probleme, unter anderem traf der Hoffenheimer Steven Zuber zweimal.

(ems/dpa/sid)