Mit Genki Haraguchi in der Startelf: Japan verliert gegen die Ukraine

1:2 gegen die Ukraine: Japan verliert mit Haraguchi in der Startelf

Die japanische Fußball-Nationalmannschaft hat in ihrem zweiten Test des WM-Jahres eine Niederlage einstecken müssen. Das Team um Kapitän Makoto Hasebe vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt unterlag bei der Vorbereitung auf die Endrunde in Russland der Ukraine im belgischen Lüttich 1:2 (1:1).

In der Startelf der Japaner standen neben Hasebe, Bundesligaprofi Gotoku Sakai (Hamburger SV) sowie Genki Haraguchi vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf, der in der in der 88. Minute für seinen Vereinskollegen Takashi Usami ausgewechselt wurde. Yuya Osako vom 1. FC Köln kam nicht zum Einsatz.

Naomichi Ueda (21.) hatte mit seinem Eigentor unglücklich für die Führung der Ukraine gesorgt. Tomoaki Makino hatte noch vor der Pause zum Ausgleich getroffen, doch Aleksandar Karawajew (69.) erzielte das Siegtor für die Ukraine, die sich nicht für die Endrunde in Russland qualifiziert hatte. Dort treffen die Asiaten auf Polen, Senegal und Kolumbien.

(sid)