Italien verpasst WM-Teilnahme - Presse in Weltuntergangsstimmung

WM in Russland verpasst : Italienische Presse in Weltuntergangsstimmung

Die italienische Presse ist mit ihrer Nationalmannschaft nach der verpassten WM-Qualifikation hart ins Gericht gegangen. Für die Gazzetta dello Sport steht fest: "Ende! Italien, das ist die Apokalypse."

Der Corriere dello Sport schrieb Von einer "unerträglichen Fußball-Schande" und einem "unauslöschlichen Fleck". "Apokalypse, Tragödie, Katastrophe: Es ist vorbei. Unser Fußball ist in einer tiefen Krise", schrieb der Corriere dello Sport weiter. La Repubblica titelte schlicht: "Tschüss, Russland!", La Stampa bezeichnete den WM-Knockout als "Desaster".

Weil der viermalige Weltmeister nach dem 0:1 im Hinspiel im Play-off-Rückspiel gegen Schweden am Montag in Mailand nur 0:0 spielte, qualifizierten sich die Schweden für die Endrunde 2018 in Russland. Erstmals seit 60 Jahren werden die Italiener damit fehlen.

Wir haben die internationalen Pressestimmen für Sie zusammengestellt.

(can)
Mehr von RP ONLINE