1. Sport
  2. Fußball
  3. WM
  4. Andere Teams

Fifa braucht Platz für Sponsoren: Holland muss WM-Hotel in Rio räumen

Fifa braucht Platz für Sponsoren : Holland muss WM-Hotel in Rio räumen

Die niederländische Nationalmannschaft muss umziehen. Bisher war der Halbfinalist um Superstar Arjen Robben im Caesar Park Ipanema direkt am Strand von Rio de Janeiro untergebracht, in den nächsten Tagen ziehen dort allerdings Sponsoren und Funktionäre des Weltverbandes Fifa ein.

Sollte das Oranje-Team das Halbfinale gegen Argentinien in Sao Paulo am Mittwoch (22 Uhr MESZ/Live-Ticker) gewinnen und für das Finale nach Rio zurückkehren, braucht es eine neue Bleibe.

"Das kann nicht im Interesse des Fußballs sein", sagte der niederländische Verbandsdirektor Bert van Oostveen: "Wir mussten dem zustimmen. Hätten wir über die Fifa ein Hotel bis Turnierende durchgebucht, wären wir meines Wissens auf 900 Metern Höhe gewesen."

Oostveen weiter: "Es ist schade, dass es so kommt. Die Spieler haben sich an das Hotel gewöhnt, sich sehr wohlgefühlt. Und dann müssen sie vor dem wichtigsten Spiel ihrer Laufbahn vielleicht umziehen." Vor vier Jahren in Südafrika sei dies ebenfalls der Fall gewesen. Damals hatte die Elftal das Endspiel gegen Spanien in Johannesburg mit 0:1 verloren.

(sid)