WM-Qualifikation: Fifa weist Ghanas Protest ab

WM-Qualifikation: Fifa weist Ghanas Protest ab

Die Fifa hat den Protest des ghanaischen Fußball-Verbandes gegen die Leistung des Schiedsrichters beim 0:0 in der WM-Qualifikation im Duell mit Uganda zurückgewiesen. Man werde kein Verfahren eröffnen, teilte der Weltverband am Freitag mit.

Ghana hatte nach der Partie am Samstag Beschwerde eingelegt, weil die Unparteiischen um Schiedsrichter Daniel Bennett aus Südafrika unter anderem ein reguläres Tor Ghanas nicht anerkannt hätten. Der Afrika-Cup-Vierte und dreimalige WM-Teilnehmer Ghana hat nach dem eigenen Unentschieden und dem Sieg Ägyptens gegen die Republik Kongo keine Chance mehr, sich für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Russland zu qualifizieren.

(dpa)