Tragödie um 16-Jährigen: Argentinier stirbt an Herzinfarkt bei WM-Elfmeterschießen

Tragödie um 16-Jährigen : Argentinier stirbt an Herzinfarkt bei WM-Elfmeterschießen

Ein junger Argentinier ist an einem Herzinfarkt gestorben, während er das Elfmeterschießen im WM-Halbfinale zwischen Argentinien und den Niederlanden auf einer Großleinwand verfolgte.

Der 16-Jährige sprang feiernd auf und fiel ohnmächtig zu Boden, nachdem Torwart Sergio Romero in Sao Paulo den ersten Elfmeter der Niederländer gehalten hatte, wie die Zeitung "El Liberal" am Donnerstag berichtete.

Der Jugendliche sah das Spiel mit Freunden auf einer Großleinwand auf dem Hauptplatz der Stadt. Im örtlichen Krankenhaus stellten die Ärzte seinen Tod durch Herzinfarkt fest.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE