WM-Stadt Rio: 2700 Armeekräfte besetzen Favela

WM-Stadt Rio : 2700 Armeekräfte besetzen Favela

Eliteeinheiten der brasilianischen Bundeswehr sorgen ab Samstag an einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte von Rio de Janeiro für Sicherheit. Der sogenannte Complexo de Mare, eine Region mit über 15 Favelas, wird dann von 2700 Soldaten der Fallschirmspringer-Truppen sowie der Marine bis mindestens 31. Juli, also zwei Wochen nach dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft, besetzt.

Das mit über 130.000 Bewohnern schon Stadtgröße besitzende Armenviertel liegt zwischen dem internationalen Flughafen Antonio Carlos Jobim und dem Zentrum Rios. Zudem durchkreuzen die Hauptverkehrsstraßen Linha Vermelha, Linha Amarela und Avenida Brasil die Gegend. Mit dem starken Militäreinsatz soll vor allem die sichere An- und Abreise der Touristen in die Stadt am Zuckerhut gewährleistet werden.

(sid)
Mehr von RP ONLINE