Zwei Spieler vom FC Piacenza: Wieder Doping-Schlagzeilen im italienische Fußball

Zwei Spieler vom FC Piacenza: Wieder Doping-Schlagzeilen im italienische Fußball

Rom (rpo). Wieder Doping-Schlagzeilen im italienische Fußball: Die Disziplinarkommission des italienischen Fußball-Verbandes hat die Spieler Nicola Caccia und Stefano Sacchetti vom Zweitligisten FC Piacenza bis auf weiteres gesperrt, da sie nach der Ligapartie gegen Genua am 23. September 2000 positiv auf den anabolen Wirkstoff Nandrolon getestet wurden.

Die B-Proben haben das Ergebnis der ersten Auswertung bereits bestätigt. Das genaue Strafmaß für die beiden Sünder soll nach einem Verhör des Nationalen Olympischen Komitees (CONI) festgesetzt werden.

In der Serie A sind in dieser Saison bereits acht Spieler der Einnahme illegaler Substanzen überführt worden, darunter der niederländische Nationalspieler Edgar Davids von Rekordmeister Juventus Turin und der Portugiesen Fernando Couto von Meister und Pokalsieger Lazio Rom. Die Medien spekulieren sogar über 50 weitere Dopingfälle.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE