1. Sport
  2. Fußball
  3. Werder Bremen

Vater verstorben: Sambou Yatabare fehlt Werder Bremen in Leverkusen

Bundesliga am Mittwoch : Vater verstorben: Yatabare fehlt Werder in Leverkusen

Profi Sambou Yatabare von Werder Bremen trauert um seinen Vater. Der Nationalspieler Malis steht den Hanseaten im Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen am Mittwochabend deshalb nicht zur Verfügung.

"Er hat heute Morgen die Nachricht bekommen, dass sein Vater gestorben ist. Wir versuchen ihm natürlich die volle Unterstützung zu geben, um mit dieser schwierigen Situation umgehen zu können. Unsere Anteilnahme gehört Sambou und der gesamten Familie", erklärte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin am Mittwoch vor dem Spiel in Leverkusen. Yatabare war zuvor aus dem Teamhotel abgereist und soll die kommenden Tage bei seiner Familie verbringen.

Der Defensivspieler war im Winter von Olympiakos Piräus zu Werder gewechselt und absolvierte bislang zwei Bundesligaspiele für die abstiegsbedrohten Bremer.

(dpa)