Max Kruse bleibt bis 2019 bei Werder Bremen und freut sich auf Claudio Pizarro

Video-Botschaft an die Fans : Max Kruse bleibt bis 2019 bei Werder Bremen und freut sich auf Pizarro

Max Kruse wird auch in der neuen Saison für Werder Bremen auflaufen. Dies bestätigte der Offensivspieler am Montag in einer Videobotschaft bei Facebook.

Max Kruse hat die Werder-Fans nach Wechselgerüchten um ihn mit einer Video-Botschaft beruhigt: „Ich wollte das nur mal klarstellen, damit sich das nicht wieder bis zum 31. August hinzieht“, erklärte Kruse. „Ich habe mich entschieden, dieses Jahr definitiv bei Werder zu bleiben.“

Der 30-Jährige besitzt an der Weser noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Zuletzt wurde er immer wieder mit anderen Clubs in Verbindung gebracht. Was über 2019 passiert, ließ Kruse offen. In der vergangenen Woche kündigte er in einem „11Freunde“-Interview an, sich Gedanken über einen Wechsel zu machen: „Ich werde nächstes Jahr 31, könnte 2019 erstmals ablösefrei wechseln, und ich war noch nie in meiner Karriere im Ausland. Da schlagen also zwei Herzen in meiner Brust.“

Kruse gilt bei Werder als Topfavorit auf die Kapitänsbinde. Eine Entscheidung von Trainer Florian Kohfeldt steht allerdings noch aus. „Ich will einer der Teamführer in der Mannschaft sein“, erklärte er. Dazu blickt er mit den Hanseaten in der neuen Saison in obere Tabellenregionen. „Wir haben mit Davy Klaassen, meinem Kumpel Martin Harnik und Claudio Pizarro sehr gute Neuzugänge verpflichtet. Wir wollen sehr viel erreichen“, sagte Kruse.

Mit seiner Videobotschaft reagierte Kruse gleichzeitig auf die Kritik, er sei mit einigen Pfund zu viel aus dem Urlaub gekommen. Kruse zeigte sich auf einer Wage und sagte: "Meiner Meinung nach braucht Werder definitiv mehr Gewicht."

Der Torjäger kam 2016 für rund 7,5 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg an die Weser und erzielte seitdem in 52 Bundesligaspielen 21 Treffer.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Max Kruse

(rent/dpa)