1. Sport
  2. Fußball
  3. VfL Wolfsburg

Jörg Schmadtke kritisiert in Pyro-Ausnahme beim Hamburger SV

„Das ist mir unbegreiflich“ : Schmadtke kritisiert in Pyro-Ausnahme beim HSV

Während der Europa-League-Partie in Malmö zündeten Fans des VfL Wolfsburg mehrfach Bengalos. Sehr zum Ärger von Sportchef Jörg Schmadtke. Der 55-Jährige kritisierte zudem die jüngste Ausnahmeregelung in Hamburg.

Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke hat nach vielfachem Einsatz von Pyrotechnik im VfL-Fanblock beim Europa-League-Spiel bei Malmö FF Unverständnis geäußert. „Ich frage mich, was die Security beim Einlass gemacht hat“, wird der 55-Jährige vom „Kicker“ zitiert. „Es war eine relativ große Menge. Ich weiß nicht, ob sie die mit dem Einkaufswagen reingebracht haben.“

Schmadtke kritisierte auch die jüngste Ausnahmeregelung in Hamburg, wo Fans vor dem Zweitliga-Heimspiel gegen den Karsruher SC am 8. Februar unter Aufsicht Rauchtöpfe benutzen durften. „Ich weiß nicht, warum wir jahrelang gegen Pyro wettern und dann auf einmal solche Versuche starten wie in Hamburg. Das ist mir unbegreiflich, ehrlich gesagt“, sagte Schmadtke. „Ich bin kein großer Anhänger von Pyro und auch kein großer Freund davon, dass auf einmal Rauchtöpfe genehmigt werden und man sich zwei Wochen später wundert, warum die Kurve brennt.“

(dpa/old)