VfL Willich III: Emotionale Ansprache zum Heimspiel-Rekord wird zum Facebook-Hit

VfL Willich III: Kreisliga-Heimmacht begeistert mit emotionaler Ansprache

Kreisligist VfL Willich III ist seit einem Jahr zu Hause ungeschlagen. Trainer Lars Treder gibt alles dafür, dass das so bleibt. Rund 350 Menschen folgen dem Team auf Facebook – seine Kabinenansprache haben aber schon mehr als 10.000 Menschen gesehen.

"Es gibt hier Leute, die kommen hier jeden Sonntag hin, um euch zu sehen. Denen ist ganz egal, ob ihr gewinnt oder verliert. Die kommen hier hin, weil sie an euch glauben." So schwört Lars Treder seine Mannschaft ein. Dann lässt er Rocky Balboa sprechen: "Es zählt bloß, wie viele Schläge man einstecken kann und ob man trotzdem weitermacht. Wie viel man einstecken kann und trotzdem weitermacht."

Das Trainerteam um Lars Treder, Werner
Das Trainerteam um Lars Treder, Werner Hoster und Timo Kothen (v.l.). Foto: Daniel Gather

In der Kreisliga C im Bezirk Kempen & Krefeld muss man bei Zeiten viel einstecken. Gespielt wird meist auf schlammigen Ascheplätzen im Winter und auf staubigen Ascheplätzen im Sommer. Das Spiel besteht aus rüdem Haudrauf-Fußball und dreckigen Kommentaren von der Seitenlinie. Umso wichtiger, wenn man sich in dieser Umgebung auf die eigene Heimstärke verlassen kann. "Wir spielen jedes Spiel vor unseren Freunden und Familien, haben super Trainer, das motiviert ungemein", sagt Willichs Verteidiger Daniel Gather.

Dortmund und Juve verlieren zuhause - Willich siegt weiter

2014 fand das Team zusammen, gegründet wurde sich – wie es sich für eine dritte Mannschaft gehört – in einer Kneipe. Die ersten beiden Jahre verliefen im trostlosen Mittelfeld der niedrigsten Spielklasse, dann übernahmen das vierköpfige Trainerteam um Treder die Mannschaft. "Die Jungs haben das Potenzial in uns entdeckt", sagt Verteidiger Gather, seither gleicht der Sportplatz an der Schiefbahner Straße einer uneinnehmbaren Festung.

Ohne Heim-Niederlage sicherten sich die Willicher vergangene Saison den Aufstieg in die Kreisliga B. Auch dort konnte bislang noch kein Gegner beim VfL gewinnen - so spielt das Team in der laufenden Saison als Aufsteiger erneut an der Tabellenspitze mit.

  • Persönlich : Lars Treder . . . ist der Motivator des VfL Willich
  • Alleeschule in Willich : Gather bringt Rückkauf ins Spiel

Und trotzt dabei auch allen Entwicklungen des modernen Profifußballs. Während am vergangenen Wochenende Borussia Dortmund und Juventus Turin nach jeweils 41 Liga-Heimspielen ohne Niederlage mal wieder verloren, schossen Gather und seine Mannschaftskollegen die dritte Mannschaft von Borussia Oedt mit 8:2 vom eigenen Platz. Die Serie der Heimspiele ohne Niederlage steht nun bei 26.

Motivationsrede läuft bei Fortuna in der Kabine

Gleichzeitig ist Treders zitierte Ansprache – die er vor dem 24. unbesiegten Heimspiel hielt - über Facebook zum viralen Hit geworden. Über 10.000 Menschen hörten den Worten des 25-Jährigen zu. "Vor jedem Spiel gibt es so eine Motivationsrede, das ist außergewöhnlich", sagt Gather.

Und mittlerweile profitieren sogar höherklassige Teams vom Willicher Erfolgsgeheimnis: Fortuna Düsseldorf-Abwehrspieler Robin Bormuth nahm die Kabinenansprache mit in die Kabine des Zweitliga-Spitzenreiters. Gather: "Ein Traum für jeden Kreisligisten!"

(cbo)