1. Sport
  2. Fußball
  3. VfB Stuttgart

VfB Stuttgart verpflichtet Sohn von Ex-Bundesligaprofi Diego Klimowicz

Mateo Klimowicz zum VfB : Stuttgart verpflichtet Sohn von Diego Klimowicz

Der Name Diego Klimowicz dürfte vielen Fans noch immer bestens bekannt sein. Der Sohn des ehemaligen Bundesligaprofis wechselt nun zum VfB Stuttgart.

Der VfB Stuttgart hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 18 Jahre alte Argentinier Mateo Klimowicz - Sohn des Ex-Bundesligaprofis Diego Klimowicz - wechselt vom Zweitligisten Instituto AC Cordoba zu den Schwaben und bekommt dort einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. In der aktuellen Saison bestritt er 16 Spiele in der Primera B Nacional (sechs Tore). "Er hat sich trotz zahlreicher anderer Interessenten für uns entschieden. Das unterstreicht, dass der VfB für junge, talentierte Spieler eine sehr gute Adresse ist", sagte Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.

Der vom Abstieg bedrohte Bundesligist bezahlt 1,5 Millionen Euro Ablöse und hält dafür 90 Prozent der Transferrechte, wie aus einem anfangs der Woche in Argentinien veröffentlichten Dokument hervorgeht. „Mit dem Wechsel zum VfB geht für mich ein Traum in Erfüllung. Ich freue mich sehr auf meinen neuen Verein und auf die neue Saison“, sagte Klimowicz kurz nach seiner Vertragsunterschrift.

Klimowicz spielt im Mittelfeld und ist der Sohn des ehemaligen Bundesligaprofis Diego Klimowicz, der in Deutschland für den VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund und den VfL Bochum gespielt hatte. Stuttgart steht vor dem 33. Spieltag auf dem Relegationsplatz. Theoretisch kann der VfB noch direkt absteigen.

(dpa/old)