1. Sport
  2. Fußball
  3. VfB Stuttgart

VfB Stuttgart meldet "unklaren Corona-Befund" nach Corona-Tests

Corona-Tests bei Zweitligist : „Unklarer Befund“ beim VfB Stuttgart

Bei Zweitligist VfB Stuttgart gibt es nach den ersten Corona-Tests einen unklaren Befund. Wie der Klub am Sonntag mitteilte, befindet sich die betroffene Person prophylaktisch in häuslicher Quarantäne und wird noch einmal nachgetestet.

Beim Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart hat ein Corona-Test kein eindeutiges Ergebnis ergeben. "Bei einer getesteten Person liegt ein unklarer Befund vor. Es gibt aber keinen spezifischen COV-2-Virus-Nachweis", teilte der Klub dem SID mit: "Der Betroffene, der keine Symptome aufweist, ist prophylaktisch in häuslicher Quarantäne und weitere Tests werden folgen."

In "enger Abstimmung mit dem medizinischen Personal" hätten die Stuttgarter trotzdem "alle notwendigen Vorkehrungen" getroffen. Ob es sich bei der getesteten Person um einen Spieler handelt, wollte der VfB nicht kommentieren.

Die Stuttgarter (45 Punkte) sind nach 25 Spieltagen als Tabellenzweiter der 2. Bundesliga auf einem Aufstiegsplatz, allerdings nur einen Zähler vor dem Hamburger SV (44). Der Spielbetrieb ruht seit fast zwei Monaten, am Mittwoch wird nach der nächsten Beratungsrunde der Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder eine Entscheidung über eine mögliche Fortsetzung der Saison erwa

(sid/old)