Venlo: Mlapa und Unnerstall können das 0:1 gegen PSV Eindhoven nicht verhindern

Fußball in den Niederlanden : Mlapa und Unnerstall können das 0:1 nicht verhindern

Der frühere Düsseldorfer Lars Unnerstall hält gegen den niederländischen Meister stark, kann das entscheidende Tor aber nicht verhindern. Der frühere Gladbacher Peniel Mlapa hatte die Führuing für VVV Venlo auf dem Fuß.

Durch einen späten Treffer von Hirving Lozano hat VVV Venlo im  ausverkauften Stadion De Koel gegen den PSV Eindhoven 0:1 verloren. Alle Beobachter waren sich nach dem Spiel einig, dass die Grenzstädter aufgrund ihrer engagierten Leistung einen Punkt verdient gehabt hätten.

Der niederländische Meister aus Eindhoven hatte von Beginn an mehr Ballbesitz, viele Torchancen ließen die Gelb-Schwarzen aber nicht zu. Die ersten guten Gelegenheiten hatten die Hausherren. Patrick Joosten zielte zu hoch, Ex-Borusse Peniel Mlapa zwang Jeroen Zwart im Tor zu einer Glanzparade.

Eindhoven spielte den besseren Fußball und kam nach zwanzig Minuten das erste Mal gefährlich vor das Venloer Tor.  Linksverteidiger Angelino kam frei zum Schuss, fand aber in Torwart Lars Unnerstall seinen Meister. Der Ex-Düsseldorfer, der leihweise bei VVV spielt, war erneut ein starker Rückhalt und stellte unter Beweis, warum PSV ihn vor der Saison verpflichtet hat.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff bewahrte Zwart sein Team vor dem Rückstand. Er hielt einen Schuss von Patrick van Ooijen. Auch nach der Halbzeitpause hatte Eindhoven mehr Ballbesitz, die Torchancen waren aber gleich verteilt. Mit einem bedächtigen Spielaufbau trieb Venlo die Gäste zur Verzweiflung und nahm Zeit von der Uhr. In der 86. Minute erzielte Lozano dann das 1:0. Unnerstall war diesmal machtlos.

Mehr von RP ONLINE