U21-EM: Chiesa führt Italien zum Auftaktsieg gegen Spanien

U21-EM : Chiesa führt Italien zum Auftaktsieg gegen Spanien

Gastgeber Italien hat sich im Topspiel der Gruppe 1 bei der U21-Europameisterschaft gegen Spanien durchgesetzt.

Gastgeber Italien ist dank Jungstar Federico Chiesa ein Traumstart in die U21-EM gelungen. Die "Azzurrini" bezwangen Spanien im Topspiel der Gruppe 1 nach frühem Rückstand noch mit 3:1 (1:1) und übernahmen die Tabellenführung vor den punktgleichen Polen. Der Außenseiter besiegte Belgien mit 3:2 (1:1).

Dem 21 Jahre alten Chiesa, Sohn von Ex-Nationalspieler Enrico Chiesa, gelang in Bologna mit Toren in der 36. und 64. Minute die Wende, ehe Lorenzo Pellegrini per Foulelfmeter (82.) den Schlusspunkt setzte. Spanien reichte die frühe Führung durch Dani Ceballos (9.) nicht und muss nun um das Weiterkommen zittern. Nur die drei Gruppensieger und der beste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale.

Ceballos brachte die etwa 25.000 Tifosi mit einem Traumtor zunächst zum Schweigen. Der 22-Jährige von Real Madrid versenkte den Ball aus 20 Metern im rechten Winkel. In der hitzigen Begegnung fand Rekordeuropameister Italien (5 Titel) aber zurück und drehte durch Chiesa vom AC Florenz, der auch bei Bayern München im Gespräch war, die Begegnung. Pellegrini vom AS Rom machte gegen die Spanier, die vor zwei Jahren das Finale gegen Deutschland (0:1) verloren hatten, vom Punkt alles klar.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE