1. Sport
  2. Fußball

Torwart-Tore: Die torgefährlichsten Torhüter mit den meisten Toren im Überblick - Alisson, Rogerio Ceni, Higuita

Die torgefährlichsten Torhüter : Torwart-Tore von Last-Minute-Helden und echten Goalgettern

Mit seinem Kopfballtor in letzter Minute schenkte Torhüter Alisson Becker dem FC Liverpool beim Spiel gegen West Bromwich den Sieg. Doch Becker ist nicht der einzige Keeper mit Stürmerqualitäten.

Als Alisson Becker zum Kopfball aufsteigt und den Ball präzise in Richtung Tor lenkt, sieht es aus, als hätte der Brasilianer nie etwas anderes gemacht. Dabei war es der erste Pflichtspieltreffer des Torhüters.

Ein spektakulärer und emotionaler Moment. Weil der Treffer erst in der 95 Minute fiel, und weil Becker ihn seinem im Februar verstorbenen Vater widmete. Zudem war es der erste Pflichtspieltreffer eines Torhüters in der 129-jährigen Liverpooler Klubgeschichte. Ein ganz besonderes Tor also.

Schon alleine wegen ihrer Seltenheit, haben Treffer von Torhütern häufig etwas Magisches an sich. Etwa Jens Lehmanns Last-Minute-Tor gegen Borussia Dortmund 1997. Dank des Kopfballs des Schalker Keepers endete das Revierderby damals unentschieden.

Manche Torhüter haben im Laufe ihrer Karriere sogar einen regelrechten Torriecher entwickelt. Uneinholbar bleibt dabei wohl die Bilanz von Rogerio Ceni. In über 1000 Spielen für seinen Verein FC São Paulo erzielte er 131 Tore – eine Marke von der auch mancher Feldspieler wohl nur träumen kann. Besonders gerne verwandelte der Ausnahmekeeper Freistöße.

(cwe)