Die besten Kommentare: Sprüche vom 16. Spieltag

Die besten Kommentare : Sprüche vom 16. Spieltag

Hamburg (rpo). Manche Sprüche von Fußballern sind schon als stehende Redewendungen in die Umgangssprache übernommen worden. Ob auch am 16. Spieltag einige Kandidaten dafür dabei sind? Hier die Besten:

"Ich werde nicht auf der Bank sitzen, da nehme ich zu viel Platz weg." (Manager Reiner Calmund von Bayer 04 Leverkusen in "SAT.1")

"Wir haben den größten Worst-Case verhindert." (Calmund nach dem 3:0 bei 1860 München zur Lage bei Bayer Leverkusen)

"Das sind alles Super-Typen, aber heute war für die nichts zu holen." (Leverkusens Daniel Bierofka über seine Ex-Kollegen von 1860 München)

"Meine Füße waren nicht so warm wie die meiner Mitspieler, ich hatte wenig Ballgefühl." (Hertha-Torwart Gabor Kiraly zu seinen Fehlern gegen Wolfsburg)

"Letztendlich ist Wolfsburg noch warm ums Herz geworden." (VfL-Trainer Wolfgang Wolf nach dem 2:2 in Berlin)

"Wir hängen alle an den Tropf, dann geht es schon." (Schalkes Manager Rudi Assauer zum Zustand der Mannschaft vor den letzten beiden Spielen in diesem Jahr)

"Das Spiel in Moskau hat uns den Rückenwind gegeben, um hier die Eiszeit zu überstehen." (BVB-Manager Michal Meier nach Dortmunds 3:1 gegen Kaiserslautern)

"Unsere Sorge ist jetzt, dass da zu viele Gänse gegessen werden." (Bayern-Manager Uli Hoeneß über die kurz bevorstehende Winterpause)

"Den größten Respekt hab ich ja vorm Torwart. Ach, der kahn auch nicht alles halten." (Hoffnungsvoller Werbespruch des VfB-Sponsors debitel vor dem 0:3 gegen den FC Bayern in Anspielung auf FCB-Keeper Oliver Kahn)

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE