Titel soll Jahr des Jubiläums krönen: Schweden buchen Quartier bis zum Finale

Titel soll Jahr des Jubiläums krönen : Schweden buchen Quartier bis zum Finale

Estoril (rpo). Im schwedischen Lager herrscht offenbar grenzenloser Optimismus. Der schwedische Fußball-Verband feiert in diesen Tagen sein 100-jähriges Bestehen und will sich selbst den EM-Titel schenken. Deshalb wurde das Quartier in Portugal bis zum Finale gebucht.

<

p class="text"><P>Estoril (rpo). Im schwedischen Lager herrscht offenbar grenzenloser Optimismus. Der schwedische Fußball-Verband feiert in diesen Tagen sein 100-jähriges Bestehen und will sich selbst den EM-Titel schenken. Deshalb wurde das Quartier in Portugal bis zum Finale gebucht.

<

p class="text">"Wir haben nicht umsonst unser Quartier in Portugal bis Anfang Juli gebucht", meinte Nationaltrainer Lars Lagerbäck mit Blick auf das Finale am 4. Juli und hat mit seinem Team durch den Einzug ins Viertelfinale das erste Etappenziel auf dem Weg zum großen Triumph erreicht.

<

p class="text">Spätestens nach dem Finale muss sich der Coach allerdings nicht nur vom noblen Golf-Hotel in der Nähe von Estoril, sondern auch von seinem gleichberechtigten Kollegen Tommy Söderberg verabschieden, der nach der sechsjährigen Zusammenarbeit mit Lagerbäck aufhören wird. Zusammen wollen die beiden Trainer ein letztes Ausrufezeichen setzen und hoffen dabei in erster Linie auf ihre drei Stars ihres "magischen Dreiecks" Fredrik Ljungberg, Zlatan Ibrahimovic und Rückkehrer Henrik Larsson.

<

p class="text">Vor allem auf Larsson, der sich sich auf Drängen seiner Coaches, der Fans und vor allem seines sechs Jahre alten Sohnes Jordan ("Papa, warum spielst du nicht mehr, wenn die anderen spielen?") nach seinem Rücktritt vor zwei Jahren doch wieder das Nationalmannschafts-Trikot übergezogen hat, vertrauen die "Tre Kronors". "Es ist immer schwer, den Anteil eines einzelnen am Erfolg zu messen, aber Henriks Rückkehr ist ohne Zweifel ein sehr positiver Faktor für das Team. Es ist fast nicht zu glauben, aber er lernt immer noch dazu und wird immer besser", sagte Lagerbäck über den 32-Jährigen, der schon drei Turnier-Tore auf seinem Konto hat.

<

p class="text">Doch nicht nur der treffsichere Larsson ist ein Garant für den Erfolg, auch der Teamgeist innerhalb des skandinavischen Teams könnte zum entscheidenden Faktor werden. An der Stimmung im Lager wird ein möglicher Triumph der Schweden jedenfalls nicht scheitern, denn die Profis durften während der Gruppenphase eine Woche mit ihren Frauen und Freundinnen zusammenwohnen, was dem EM-Domizil mehr die Atmosphäre eines lockeren Grillfestes anstatt eines harten Trainigslagers verlieh.

<

p class="text">Allerdings ist fraglich, wie die Schweden die Diskussionen um ihren gemeinsamen Viertelfinaleinzug mit den dänischen Nachbarn wegstecken, denn der skandinavische Triumph hinterließ einen faden Nachgeschmack. Die "Wikinger" aus Dänemark und Schweden kamen durch ein 2:2 weiter und lieferten damit exakt das Ergebnis, das Gruppenkonkurrent Italien die Qualifikation für die Runde der letzten Acht von vornherein unmöglich machte.

Deutschlands Bilanz gegen Schweden: 31 Spiele - 12 Siege - 7 Unentschieden - 12 Niederlagen - 56:53 Tore

Mehr von RP ONLINE