RB Leipzig in Frankfurt/Oder: Unbekannte verteilen Schrauben und Steine auf dem Rasen

Ärger vor Leipzig-Spiel: Unbekannte verteilen Schrauben und Steine auf dem Rasen

Vor dem Testspiel von Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig beim Oberligisten 1. FC Frankfurt/Oder war ein spontaner Arbeitseinsatz notwendig. Spieler und Verantwortliche beider Teams mussten am Sonntag zusammen mit den Balljungen die Spielfläche im Stadion der Freundschaft von Schrauben befreien

FC-Präsident Markus Derling hatte schon vor dem Anpfiff um 15.30 Uhr alle Hände voll zu tun. "Heute Nacht waren Sprayer im Stadion, die die Tribünen vollgesprüht haben. Ich gehe davon aus, dass sie auch die Schrauben und Steine auf dem Rasen verteilt haben", sagte er vor dem Anpfiff der Begegnung.

Wie das Vereinsoberhaupt betonte, hatten die Sachsen im Vorfeld auf mögliche Störungen hingewiesen. "RB Leipzig hatte uns vorher noch gewarnt, dass sie von Idioten angefeindet werden, was ich nicht nachvollziehen kann. Wir haben in Zusammenarbeit mit der Polizei aber alles im Griff", meinte Derling, dessen Klub im Vorverkauf 2000 Tickets absetzte.

  • Bundesliga 16/17 : Ralph Hasenhüttl als Leipzig-Trainer vorgestellt

Nach der Reinigung gab es einen Kantersieg für die Gäste. Das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl gewann gegen den Oberligisten 10:0 (6:0).

(dpa)