Ralf Rangnick wird bei RB Leipzig angeblich doch Cheftrainer

Medienbericht : Rangnick wird angeblich doch Cheftrainer in Leipzig

Überraschendes Comeback? Sportdirektor Ralf Rangnick übernimmt bei Bundesligist RB Leipzig nun angeblich auch den Cheftrainer-Posten.

Das berichtet „Sportbuzzer“. Zuletzt hatte Rangnick selbst noch augeschlossen, die Nachfolge von Ralph Hasenhüttl zu übernehmen. Der Klub bestätigte die Meldung allerdings nicht. "Es gibt keinen neuen Stand, alles ist weiter offen", sagte ein Klubsprecher dem SID.

Hasenhüttl und Leipzig hatten die Zusammenarbeit nach der Saison beendet. Zuvor hatte es ein ständiges Hin und Her gegeben, beide Seiten wurden sich über eine Vertragsverlängerung nicht einig.

"Für Ralph gab es keinerlei Alternative zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung. Es war daher sein ausdrücklicher Wunsch, den Vertrag aufzulösen. Diesem Wunsch haben wir schweren Herzens entsprochen", hatte Rangnick zur Trennung gesagt.

Schon 2015 hatte Rangnick bei den Sachsen nach der Trennung von Alexander Zorniger in einer Doppelfunktion als Coach und Manager fungiert.

(areh/SID)
Mehr von RP ONLINE