1. Sport
  2. Fußball

Preußen Münster gegen Rot-Weiß Essen: 30 Verletzte nach Ausschreitungen bei Regionalliga-Spiel

Randale nach RWE-Sieg in Münster : 30 Verletzte nach Ausschreitungen bei Regionalliga-Spiel

Nach dem Regionalliga-Spiel zwischen Preußen Münster und Rot-Weiss Essen ist es am Dienstagabend zu unschönen Szenen gekommen. Es kam zu Auseinandersetzungen zwischen beiden Fanlagern. Dabei wurden 30 Menschen verletzt, darunter auch Ordner und ein Rentner.

Nach dem dem Spiel in der Fußball-Regionalliga zwischen Preußen Münster gegen Rot-Weiss Essen sind nach Angaben der Polizei bei Fan-Ausschreitungen 30 Menschen verletzt worden. Zu den Verletzten zählten auch mehrere eingesetzte Ordner, teilte die Polizei mit - einer von ihnen sei schwer verletzt worden. Auch sei ein Rentner, der von der Treppe der Nordtribüne gestoßen wurde, schwer verletzt worden. Es werde wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstands und Sachbeschädigung ermittelt. Noch am Dienstagabend hat es zwei Festnahmen wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruchs gegeben. Dies bestätigte die Polizei Münster am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v12.0" nonce="hsMjLeTd"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/scpreussen/photos/a.10151799907912229/10159419256897229/" data-width="552"><blockquote cite="https://www.facebook.com/scpreussen/photos/a.10151799907912229/10159419256897229/?type=3" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Was für ein bitterer Abend im Preußenstadion. Zur Pause führen unsere Jungs nach toller erster Hälfte mit 2:0 und müssen...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/113554072228">SC Preußen Münster</a> on&nbsp;<a href="https://www.facebook.com/scpreussen/photos/a.10151799907912229/10159419256897229/?type=3">Tuesday, September 14, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Nach Angaben der Polizei waren 800 Fans von Rot-Weiss Essen zu dem Fußball-Spiel in Münster am Dienstagabend angereist. Nach dem Ende der Partie, die Essen durch ein spätes Tor mit 3:2 (0:2) gewann, seien Essener Ultras dann aus dem Gästeblock in Richtung von Fans der Heimmannschaft gestürmt. Nach Auseinandersetzungen im Stadion hätten Ultra-Gruppen beider Lager die Sportstätte schließlich verlassen - dann seien sie an der Hammer Straße aber erneut aufeinander getroffen.

„Wir müssen leider über unschöne Sachen sprechen. Eine ziemlich große Zahl von RWE-Fans haben Tore durchbrochen und Jagd auf Preußen-Fans gemacht. Das hat nichts mit Fußball zu tun und ist wirklich unerklärlich“, bestätigte Münsters Pressesprecher Marcel Weskampgegenüber „Reviersport“. Auf Facebook schrieben die Münsteraner: „Richtig unschöne Szenen ereigneten sich nach dem Spiel, als gegnerische Fans eine Sicherheitszone durchbrachen und die Gegengerade stürmten. Es gab in der Folge einige Verletzte und nach aktuellen Erkenntnissen zahlreiche Festnahmen auf Essener Seite. Bei aller Rivalität, die den Fußball zu so etwas Besonderem macht, gehören solche Szenen in kein Stadion!“

Polizisten setzten den Angaben zufolge auch Pfefferspray ein, um weitere Ausschreitungen zu verhindern. „Die Fanlager wurden getrennt, die Essener Problemfans zu ihren Bussen gebracht und in Begleitung über die Autobahn nach Essen eskortiert“, hieß in der Mitteilung.

Wegen Abbrennens von Pyrotechnik in beiden Fan-Lagern wurde aufgrund der Eintragung im Spielbericht des Schiedsrichters Timo Gansloweit (Dortmund) zudem ein Verfahren gegen beide Vereine beim Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) eingeleitet.

(dpa/old)