1. Sport
  2. Fußball

NRW: Geheime Liste der Polizei über Hooligans

Geheime Liste der Polizei : Schalke hat die meisten Problemfans, Dortmund die meisten Hooligans

Immer wieder sorgen Hooligans in und um die Fußball-Stadien für Schlagzeilen. Nun liegen für NRW erstmals konkrete Zahlen vor. Die 20 Vereine mit den meisten Problem-Fans kommen demnach auf 4753 gewaltbereite Fans. 1408 davon fallen sogar in die Kategorie C, gelten also als "gewaltsuchend".

Laut einem Papier der Polizei, das der "Bild"-Zeitung vorliegt, hat demnach der FC Schalke 04 mit insgesamt 595 die meisten Problemfans. 430 davon stuft die Polizei als "gewaltbereit bzw. gewaltgeneigt" (Kategorie B) ein, 165 als "gewaltsuchend" (Kategorie C). Letztgenannte sind auch im nicht alkoholisierten Zustand aktiv auf Prügeleien aus. Schalkes Revierrivale Borussia Dortmund hat zwar mit 580 etwas weniger Problemfans, mit 180 "gewaltsuchenden" Anhängern aber die meisten Hooligans in NRW.

Borussia Mönchengladbach schafft es in der traurigen Statistik bei der Gesamtzahl mit 400 Problemfans auf Platz drei der Bundesligisten. Drittligist MSV Duisburg liegt mit 410 noch davor und hat mit 160 Fans der Kategorie C in dieser Statistik sogar Platz zwei inne. Fortuna Düsseldorf kommt laut Polizei auf 310 Problemfans, 80 davon stuft die Polizei als gewaltsuchend ein. Zum Vergleich: Der andere NRW-Zweitligist VfL Bochum kommt auf 350 Problemfans, davon 100 der Kategorie C.

(areh)