Oliver Bierhoff fordert zweiten Masterplan vom deutschen Fußball

DFB-Manager will aufrütteln: Bierhoff fordert zweiten Masterplan vom deutschen Fußball

Der DFB-Manager warnt vor Stagnation der Bundesliga.

Für den Fortschritt, gegen die Stagnation: Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff fordert eine neue Qualitätsoffensive aller Kräfte für den deutschen Fußball. "Es muss den nächsten Masterplan geben wie zuletzt 2000", sagte Bierhoff.

Bierhoff sieht seinen Vorstoß als Aufrüttler zur rechten Zeit. Der Umbruch soll, er muss jetzt im Erfolg vollzogen werden, bevor es abwärts geht - ganz anders als im Jahr 2000. Damals war die deutsche Nationalmannschaft bei der EM in Belgien und den Niederlanden blamabel in der Vorrunde ausgeschieden. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) reagierte mit einer Ausbildungsoffensive und nahm die Vereine in die Pflicht, Nachwuchsleistungszentren einzuführen.

Davon scheint auch der Bundestrainer überzeugt. Joachim Löw hat noch am Freitag kritisiert, dass viele Vereine nichts mehr mit dem Ball anfangen können, nachdem sie ihn erobert haben. "Ein Kernproblem ist, dass man in der Bundesliga immer gegen den Ball arbeiten will. Aber die Frage ist, was passiert, wenn ich ihn habe? Das ist das Allerwichtigste", sagte er bei Eurosport.

Die Defizite schlagen durch bis in den Europapokal - dort fehlten die spielerischen Lösungen. Borussia Dortmund scheiterte an Red Bull Salzburg, zuvor spielte der BVB zweimal unentschieden gegen Apoel Nikosia. Hertha BSC landete in seiner Europa-League-Gruppe hinter Östersunds FK und Sorja Lugansk aus der Ukraine, 1899 Hoffenheim wurde Letzter: hinter Ludogorez Rasgrad, Sporting Braga, Basaksehir Istanbul. Bereits in der Qualifikation war der SC Freiburg gescheitert. An NK Domzale aus Slowenien.

"Die Situation ist nicht so verheerend, wie sie 2000 war. Aber wir haben nachgelassen, das sieht man auch im U-Bereich oder bei den Frauen", sagte Bierhoff. "Alle Verantwortlichen, auch bei den Vereinen, haben die Zeichen gesehen, dass wir agieren müssen."

Die Weiterentwicklung des deutschen Fußballs sei eine "Riesenaufgabe, da habe ich Riesenrespekt vor. Wir müssen und wollen das Silo-Denken aufbrechen, agiler und vernetzter denken", forderte Bierhoff. Ende 2020 soll die neue DFB-Akademie in Frankfurt eröffnet werden - vielleicht ein erster Schritt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Oliver Bierhoff

(sid)
Mehr von RP ONLINE