1. Sport
  2. Fußball
  3. Nationalelf

"König Arturo" Vidal will Chile zum Sieg verhelfen

Star von Juventus Turin : "König Arturo" will Chile zum Sieg verhelfen

Bescheidenheit ist nicht die Stärke des Arturo Vidal. In den sozialen Netzwerken nennt sich der defensive Mittelfeldspieler von Juventus Turin, der am Mittwoch (20.45 Uhr/Live-Ticker) mit Chile gegen Deutschland spielt, "King Arturo".

Bescheidenheit ist nicht die Stärke des Arturo Vidal. In den sozialen Netzwerken nennt sich der defensive Mittelfeldspieler von Juventus Turin, der am Mittwoch (20.45 Uhr/Live-Ticker) mit Chile gegen Deutschland spielt, "King Arturo".

Unter der harten Schale — Irokesenfrisur, dicker Bizeps, ausgeprägter Hang zur Körperbemalung — verbirgt sich jedoch das, was man in Vidals Wahlheimat Italien gemeinhin einen "Mammone" nennt — ein Muttersöhnchen. Mutter Jacqueline ist auch heute Abend in Stuttgart dabei — zumindest als Portrait auf des Königs rechtem Oberarm.

Aufgewachsen in Chiles Hauptstadt Santiago, ausgebildet bei Bayer Leverkusen, zum Star gewachsen in Turin, will Vidal nun auch mit "La Roja", den Roten, Erfolge feiern. Trainer Jorge Sampaoli verglich den 26-Jährigen kürzlich schon mit dem viermaligen Weltfußballer Lionel Messi. Der ist zwar Stürmer, Vidal habe aber die gleichen Eigenschaften — "flexibel, tödlich im Strafraum, schlau bei der Balleroberung". Auch Vidal meint: "Auf dieser Position bin ich der beste Spieler der Welt."

Bisher war die Nationalmannschaftskarriere des Sechsers allerdings eher von mangelnder Disziplin geprägt. 2011 erschien er zu spät zum Trainingslager, musste deshalb einen fünfmonatigen Bann absitzen. Ende 2012 kassierte er in den WM-Qualifikationsspielen zwei unnötige Platzverweise. Dass er das Vertrauen des Trainers dennoch verdient hat, will er beweisen.

Neben Vidal haben die Chilenen weitere namhafte Spieler in ihren Reihen. Alexis Sánchez etwa stürmt für Barcelona, Eduardo Vargas für Valencia. Schon bei der WM in Südafrika, wo im Achtelfinale Schluss war, fielen die Südamerikaner durch ihr schnelles, variables und ansehnliches Spiel auf. Trainer Sampaoli fasst das Erfolgsgeheimnis so zusammen: "Wir gehen jedes Match an, als wäre es unser letztes."

(RP)