1. Sport
  2. Fußball
  3. Nationalelf

Fifa-Weltrangliste: Deutschland rutscht weiter ab

Fifa-Weltrangliste : DFB-Team rutscht weiter ab

Die deutsche Nationalmannschaft rutscht in der Fifa-Weltrangliste weiter ab. Der Weltmeister von 2014 liegt nur noch auf Platz 16. So schwach war das DFB-Team zuletzt im Jahr 2005 platziert.

Die deutsche Nationalmannschaft hat in der November-Rangliste des Weltverbandes Fifa weiter an Boden verloren. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw fiel um zwei Positionen zurück und belegt nun mit 1558 Punkten hinter Nations-League-Kontrahent Niederlande sowie WM-Vorrundengegner Schweden (beide 1560) nur noch Platz 16. So schwach war das DFB-Team zuletzt im Jahr 2005 platziert.

In der vergangenen Länderspielphase war der Weltmeister von 2014 in den Heimspielen gegen Russland (3:0) und die Niederlande (2:2) ungeschlagen geblieben, allerdings aus der A-Gruppe der Nations League abgestiegen. Nach dem missglückten WM-Turnier in Russland war der viermalige Champion von Rang eins auf Platz 15 abgestürzt.

Die Führung in der Fifa-Weltrangliste verteidigte der WM-Dritte Belgien mit 1727 Zählern hauchdünn von Weltmeister Frankreich mit 1726 Punkten. Dahinter folgen weiterhin Rekord-Weltmeister Brasilien (1676), der WM-Zweite Kroatien (1634) sowie das Fußball-Mutterland England (1631). Durch die Qualifikation für das Final-Four-Turnier der A-Gruppe in der Nations League verbesserte sich Europameister Portugal auf Rang sechs (1614).

(sid/old)