Bastian Schweinsteiger klagt gegen Wehrmachtspuppe aus China

Firma aus Hongkong spricht von zufälliger Ähnlichkeit: Schweinsteiger klagt gegen Puppe in Wehrmachtsuniform

Aufregung um den deutschen Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger: Ein Spielzeughersteller aus Hongkong hat eine Puppe in Wehrmachtsuniform auf den Markt gebracht, die dem Star von Manchester United verdammt ähnlich sieht. Zufall? Die Puppe heißt "Bastian".

Die 30 Zentimeter hohe Figur soll zwei Kilogramm schwer sein und kann für rund 108 Euro vorbestellt werden. Den Vertrieb in Europa soll demnächst eine niederländische Firma übernehmen, wie die "Bild" berichtete. Neben der Schweinsteiger-Puppe werden unter anderem auch Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg, Figuren von Josef Stalin, James-Bond-Puppen und Figuren von Martin Luther King von DiD verkauft.

Der Hersteller DiD weist bezüglich der Schweinsteiger-Puppe alle Vorwürfe von sich. Die Ähnlichkeit der Puppe mit dem deutschen Nationalspieler, der im Sommer nach 17 Jahren den FC Bayern München in Richtung Manchester United verließ, sei reiner Zufall. Und der Name? Auch zufällig, Bastian sei zudem ein sehr häufiger Vorname in Deutschland. "Die Figur basiert auf dem typischen Deutschen. Wir glauben, dass alle Deutschen so aussehen", zitiert die "Bild" einen DiD-Mitarbeiter.

Schweinsteiger wird dem Bericht zufolge die geschmacklose Puppe nicht dulden, der 31-Jährige soll bereits rechtliche Schritte eingeleitet haben, wollte sich persönlich aber nicht zu dem Fall äußern. Schweinsteigers Management bestätigte am Donnerstag auf SID-Anfrage eine Klage. Es habe bereits Gespräche mit Anwälten gegeben, hieß es.

  • Bundesliga 14/15 : Schweinsteiger für 500. Pflichtspiel für den FC Bayern geehrt

Machen Sie sich selbst ein Bild von Schweinsteigers Puppe.

Anmerkung: In einer früheren Version dieses Textes war von einer Nazi-Puppe die Rede. Wir haben das präzisiert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Chinesen werben mit Schweinsteiger in Wehrmachtsuniform

(can)