1. Sport
  2. Fußball
  3. MSV Duisburg

MSV Duisburg: Zebras peilen Triumph gegen Frankfurt an

MSV Duisburg : Zebras peilen Triumph gegen Frankfurt an

Der MSV Duisburg will sich auf dem Weg aus der Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga auch von Eintracht Frankfurt nicht stoppen lassen. "Es ist eine schöne und interessante Aufgabe, die keineswegs unmöglich ist", sagte MSV-Trainer Oliver Reck vor dem Heimspiel an diesem Samstag (13.00 Uhr) gegen den Aufstiegsaspiranten.

Nach vier Spielen ohne Niederlage ist das Selbstvertrauen der Duisburger gestiegen. "Wir haben aber noch nichts erreicht, sondern müssen weiter sehr konzentriert sein", meinte Sportdirektor Ivica Grlic.

Reck verordnet seinen Spielern verstärkte Wachsamkeit bei hohen Bällen. "Die Frankfurter verfügen über viele kopfballstarke Spieler. Wenn wir ihnen diese Waffe nehmen und dann noch frech nach vorne spielen, können wir punkten", erklärte der der frühere Torwart. Gegen die Hessen, die zuletzt fünf Siege in Serie gefeiert haben, muss Reck wegen Gelbsperren auf Waleri Domowtschijski und Andre Hoffmann verzichten. Dafür kehrt Kevin Wolze nach Sperre zurück.

(rl)