1. Sport
  2. Fußball
  3. MSV Duisburg

MSV Duisburg: MSV reicht Lizenzunterlagen fristgerecht ein

MSV Duisburg : MSV reicht Lizenzunterlagen fristgerecht ein

Viel Arbeit haben alle Beteiligten investiert und einige Nerven gelassen, um den gestrigen Tag so entspannt angehen zu können. Der MSV Duisburg konnte der Deutschen Fußball Liga (DFL) alle notwendigen Unterlagen für die Nachlizenzierung vorlegen.

Die von der DFL gemachten Auflagen sind damit fristgerecht erfüllt worden. Pressesprecher Martin Haltermann bestätigte den Vollzug während des Tests der Profis gestern im Trainingslager.

Man hat sich in der Firmenleitung inzwischen daran gewöhnt, dass die Zeit der schrecklichsten Finanznot vorüber ist. Geschäftsführer Roland Kentsch teilte gestern mit, dass die zuständige "Direktion Lizenzierung" inzwischen eine Empfehlung ausgesprochen habe, die Auflagen als erfüllt zu betrachten. Eine formale Bestätigung wird demnach im Laufe der Woche erwartet. Das Thema Punktabzug oder andere Strafen für fehlende Liquidität sei damit vorerst vom Tisch.

Der MSV rechnet jedoch damit, dass eine mögliche Strafe von 100.000 Euro, weil man das Testat zur Bilanz nicht zeitgerecht im vergangenen Jahr vorlegen konnte, im Laufe der Saison erneut zum Thema wird. Der Profibetrieb befand sich im vergangenen Herbst in ernster Gefahr die Nachlizenzierungsprüfung nicht bestehen zu können. Mit vereinten Kräften gelang es dann im Dezember, die notwendigen Mittel von mehr als fünf Millionen Euro, wie es nicht offiziell bestätigt heißt, aufzubringen. Damit war der notwendige Nachweis der Liquidität bis zum Saisonende erbracht und die Auflagen der DFL konnte man erfüllen. Der notwendige Papierkram ist nun vom Schreibtisch des MSV-Geschäftsführers Roland Kentsch. Mit anderen Worten: Die Zebras können sich aufs Kicken konzentrieren.

(kew)